Crew beginnt ersten Arbeitstag - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Crew beginnt ersten Arbeitstag

Umzug in die ISS reibungslos gelungen

Houston/Moskau (dpa). Nach dem reibungslosen Einzug in die Internationale Raumstation ISS beginnt am Freitag für die erste Langzeitcrew der Arbeitsalltag. Zunächst aber wurde den drei Raumfahrern eine rund neunstündige Schlafpause zur Erholung von der zweitägigen Anreise und dem strapaziösen Andockmanöver vom Donnerstagmorgen gegönnt. Danach kam auf das russisch-amerikanische Trio bereits ein Berg von Aufgaben zu.

Hauptsächlich sollte am ersten vollen Tag im neuen Quartier weiter daran gearbeitet werden, Lebenserhaltungssysteme zu aktivieren und die Strom-und Wasserversorgung in Gang zu bringen. Außerdem sollten Batterien zum Betrieb von Arbeitsgeräten aufgeladen und nicht einwandfrei funktionierende Akkus repariert werden – eine Aufgabe, die dem russischen Kosmonauten Sergej Krikaljow anvertraut wurde. Er hat bei früheren Missionen bereits mehr als 480 Tage im All verbracht und ist damit der Veteran der Crew.

Bereits kurz nach dem auf der Erde bejubelten Einzug hatten Krikaljow und seine Kollegen, der Amerikaner Bill Shepherd als Kommandant und der Russe Juri Gidsenko, eine besonders dringliche Aufgabe erledigt.Sie setzten die kleine Camping-Toilette an Bord in Betrieb. Nach Angaben der US-Weltraumbehörde NASA soll die Crew dazu gedrängt werden, ihre Arbeit langsam anlaufen zu lassen und sich nicht gleich zu übernehmen. Die Chancen für ein gebremstes Tempo schienen allerdings gering: Die drei Raumfahrer waren nach ihrem Einzug so tatendurstig, dass sie bereits in den ersten Stunden ihr Arbeitspensum übererfüllten.

Außerdem wurde die Station sozusagen getauft. Mit Erlaubnis der russischen Flugleitzentrale bei Moskau und der NASA-Bodenstation in Houston (Texas) gaben sie ihr für die Dauer ihres viermonatigen Aufenthalts den Namen „Alpha“ – als Symbol für den Beginn der Dauerbesatzung.

(Quelle: rp-online.de, 03.11.2000)

Anzeige

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. 15
  32. |
  33. 16
  34. |
  35. 17
  36. |
  37. 18
  38. |
  39. 19
  40. |
  41. 20
  42. |
  43. 21
  44. |
  45. 22
  46. |
  47. 23
  48. |
  49. 24
  50. |
  51. weiter


Stand: 27.03.2001

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Internationale Raumstation - die Anfänge
Baustelle in der Umlaufbahn

Eine Raumstation nach dem Baukastenprinzip
Die Module der ISS im Einzelnen

Wohnen im Weltraumluftballon?
Das erste aufblasbare Wohnmodul für die ISS

Forschung in der Schwerelosigkeit
Die wissenschaftlichen Ziele der ISS

Pro und Kontra
Die ISS in der Diskussion

Labormodul Destiny
Ein "wissenschftlicher Meilenstein" für die ISS

Destiny - mehr als nur ein Labor...
Aufbau und Aufgaben des neuen Moduls

Drei Außeneinsätze und ein neues Modul
Der Ablauf der Shuttle-Mission

Ab 14. Dezember neuer "Abendstern" über Deutschland
Internationale Raumstation mit bloßem Auge zu erkennen

ISS: Shuttle Endeavor bringt ersten Besuch
Start am 30. November zur Montage von Sonnensegeln

Verständigung auf "Runglisch"...
Die erste Crew an Bord der Station

Bautrupp vor Ort...
Die Aufgaben der ersten Besatzung

Drei Mann in einem Boot...
Die Mitglieder der Besatzung

Die erste Crew startet in den Orbit
Beginn einer neuen Ära für die ISS

Ein geschichtsträchtiger Ort...
Der russische Weltraumbahnhof Baikonur

Countdown läuft....
Die Ereignisse vor dem Start

Auf dem Weg zum Rendesvous im All...
Die ersten Stunden nach dem Start

Crew beginnt ersten Arbeitstag
Umzug in die ISS reibungslos gelungen

Ein "Stern" auf dem Weg zur ISS
Service-Modul Swesda startet ins All

Rendezvous in 355 Kilometern Höhe
Das Andockmanöver

Herzstück der Station
Das Service-Modul und sein Innenleben

Swesda bringt auch ersten Beitrag Europas ins All
Das "Gehirn' der Internationalen Raumstation kommt aus Deutschland

Der Weg in den Orbit
Eine kurze Chronik der Raumstationen

Wie groß, wie schwer, wie lange?
Eine Raumstation in Zahlen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Big Eyes - Riesenteleskope und die letzten Rätsel im Kosmos

Anzeige
Anzeige