Bäume als Libellentod - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Bäume als Libellentod

Einwandernde Spezies bedrohen südafrikanische Insekten

Die Libelle Syncordulia gracilis hat es eigentlich gut. Sie muss keine Wilderer fürchten und sie taugt auch nicht als Lieferant für medizinische Wirkstoffe oder heiß begehrte Aphrodisiaka. Trotzdem hat das südafrikanische Insekt ein Problem, ein ernstes sogar. Denn ihr gefährlichster Feind sind Bäume. Präziser formuliert eine Baumart, die in Südafrika eigentlich gar nicht heimisch ist.

Acacia mearnsii - Blüten © B.navez / GFDL

Gefährliche Einwanderer

Eingeführt ins Land wurde die australische Akazie Acacia mearnsii vor einiger Zeit vom Menschen. Und dies vor allem aus kommerziellen Gründen. So wird die Akazie unter anderem zur Herstellung von Holzkohle und Papier genutzt. Doch jetzt macht sie sich immer stärker an den Ufern schnell fließender Flüsse breit. Die mit verschiedensten Gräsern bewachsenen Flussufer sind jedoch genau der Lebensraum, in dem Syncordulia gracilis zuhause ist.

Doch warum stellen gerade diese Bäume für die Libelle (englisch Yellow Presba) eine Gefahr dar, die, wie Naturschützer fürchten, vielleicht schon bald zur Ausrottung der Art führen könnte? Ganz einfach: Die Bäume funktionieren wie eine Art überdimensionaler Sonnenschirm, der große Teile des Lichts vom Erdboden fern hält. Ohne ausreichend Licht können aber Gräser nicht wachsen und verschwinden allmählich – und damit auch die Heimat der Libellen.

Endemische Art vor dem Aus

In den letzten Jahren sind die Libellen-Populationen deshalb so stark geschrumpft, dass die Weltnaturschutzunion (IUCN) sich gezwungen sah, Syncordulia gracilis auf ihre Rote Liste der bedrohten Arten zu setzen. Würde das Insekt in Südafrika tatsächlich irgendwann Verschwinden, wäre das laut IUCN besonders tragisch. Denn es handelt sich um eine so genannte endemische Art, die nur dort und nirgendwo anders auf der Welt lebt.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. weiter

Dieter Lohmann
Stand: 02.07.2010

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Überlebenskampf am Kap
Südafrikas Artenvielfalt in Gefahr?

Natur-Wunderland Südafrika
Ein Füllhorn voller Arten

Mit Gift und Armbrust auf Nashornjagd
Wilderei: Kein Ende in Sicht

Tierische Andenken
Der Handel mit Naturprodukten boomt

Seeohren vor dem Aus
Südafrika und die Abalone-Piraten

Löwen in tödlicher Bredouille
Das Geschäft mit Farmen und Trophäenjagden

Elefanten keulen oder nicht?
Streit um den Dickhäuter-Boom

Eingesperrte Dickhäuter oder Plattmacher?
Pro und contra Massentötungen

Der Run auf die Teufelskralle
Heilpflanze in Gefahr

Bäume als Libellentod
Einwandernde Spezies bedrohen südafrikanische Insekten

Heimatlose Affen
Wie Paviane zur Plage werden

Artenkiller Klimawandel?
Die Folgen der globalen Erwärmung für Südafrika

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

Südafrika: Pflanzenvielfalt durch Bodenmix
Neue Studie enthüllt Ursache für enormen Artenreichtum in der Kapregion

Dossiers zum Thema

Haie - Vom Jäger zum Gejagten

Anzeige
Anzeige