Erbe der Steppenreiter - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wie ein Bronzezeit-Volk unsere Geschichte veränderte

Erbe der Steppenreiter

Steppennomaden
Einen Teil unseres kulturellen und genetischen Erbes verdanken wir den Jamnaja – einem vor 5.000 Jahren existierenden halbnomadischen Steppenvolk. © Dmitri Chulov/ iStock

In der Bronzezeit erlebten unsere Vorfahren einen enormen Kulturschub. Plötzlich änderten sie ihre Handwerkstechniken, entdeckten die Kernfamilie und das Eigentum für sich und bestatteten ihre Toten auf neuartige Weise. Was aber war der Auslöser für diese Revolution im Europa der Bronzezeit? Und welche Rolle spielen dabei die Reiternomaden der eurasischen Steppe?

Schon länger ist klar, dass die Geschichte Europas von gleich mehreren Wellen der Einwanderung geprägt ist. Erst kam vor rund 45.000 Jahren der Homo sapiens, dann brachten Bauern aus dem Mittelmeerraum die Landwirtschaft mit. Doch in den letzten Jahren hat sich eine weitere, dritte Migrationswelle als entscheidend für die Geschichte Europas herauskristallisiert: Ein Einstrom der Jamnaja – halbnomadischer Viehzüchter aus den Steppen des Ostens. In welchem Ausmaß diese Steppenreiter unsere Kultur, aber auch unser Erbgut geprägt haben, tritt inzwischen immer deutlicher zutage.

Inhalt:

  1. Der große Wandel
    Kulturschub in der Bronzezeit
  2. Die dritte Welle
    Gene verraten Herkunft unserer Vorfahren
  3. Seuchen, Kampf und frische Milch
    Was machte die Steppennomaden so erfolgreich?
  4. Die vierte Wurzel
    Woher kamen die Jamnaja?
  5. Das Rätsel unserer Sprache
    Woher kommt die Indoeuropäische Sprachfamilie?
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Erbe der Steppenreiter
Wie ein Bronzezeit-Volk unsere Geschichte veränderte

Der große Wandel
Kulturschub in der Bronzezeit

Die dritte Welle
Gene verraten Herkunft unserer Vorfahren

Seuchen, Kampf und frische Milch
Was machte die Steppennomaden so erfolgreich?

Die vierte Wurzel
Woher kamen die Jamnaja?

Das Rätsel unserer Sprache
Woher kommt die Indoeuropäische Sprachfamilie?

News zum Thema

Europäer gehen auf nur wenige Urväter zurück
Y-Chromosomen der Männer zeigen Populationsexplosion in der Bronzezeit

Steppenreiter kamen nicht bis nach Portugal
Iberische Halbinsel erlebte nur geringe Einwanderung in der Bronzezeit

Vierte Wurzel der Europäer entdeckt
Isolierter Jäger und Sammler-Stamm aus dem Kaukasus trug zum Genpool der Europäer bei

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Altai - Die Wiege der Zivilisation im Herzen Eurasiens

Anzeige
Anzeige