Die eurasische Steppe - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Verkannte Einöde zwischen Schwarzem Meer und Wüste Gobi

Die eurasische Steppe

© Edda Schlager

Sie gilt als karg, trist und öde. Die Steppe ist eine Gegend, in die es kaum einen Menschen freiwillig zieht, weil so viel Leere nur schwer zu ertragen ist. Doch die Steppen, die sich quer über den eurasischen Kontinent ziehen, sind überraschend lebendig.

Denn Steppe, das bedeutet mehr als 1.500 Pflanzenarten. Steppe heißt auch fruchtbare Böden, die so große Begehrlichkeiten weckten, dass der Mensch sie nahezu zerstörte. Sie beheimatet Saiga-Antilopen und Wildpferde, die einst durch ganz Europa zogen und heute in die hintersten Winkel Eurasiens zurückgedrängt sind. Steppe heißt aber auch Wasser, so viel, dass sich Millionen Vögel mitten in der „Einöde“ treffen, um zu rasten.

Inhalt:

  1. Überblick
    Das Wichtigste in Kürze
  2. Weiterlesen...
    Links zum Thema
  3. Steppe, Prärie und Pampa
    Viele Worte – eine Landschaft
  4. Tulpen, Steppenroller und ein Hauch von Beifuss
    Das Land der tausend Gräser
  5. Umbruch im Nirgendwo
    Die Neulandkampagne der Sowjetzeit
  6. Steppe zu Wüste und wieder zurück
    Kollaps oder Wiederauferstehung?
  7. Nomaden aus der Eiszeit
    Saiga-Antilopen
  8. Wo die Steppe zum Wasserparadies wird
    Tengiz und Korgalzhiner Seen
  9. Dschinghis Khans Erbe
    Fast unberührt – die Mongolei
  10. Exklave in Mitteleuropa
    Die Puszta, ein Stück Steppe in Ungarn

Edda Schlager
Stand: 10.06.2005

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Die eurasische Steppe
Verkannte Einöde zwischen Schwarzem Meer und Wüste Gobi

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Weiterlesen...
Links zum Thema

Steppe, Prärie und Pampa
Viele Worte – eine Landschaft

Tulpen, Steppenroller und ein Hauch von Beifuss
Das Land der tausend Gräser

Umbruch im Nirgendwo
Die Neulandkampagne der Sowjetzeit

Steppe zu Wüste und wieder zurück
Kollaps oder Wiederauferstehung?

Nomaden aus der Eiszeit
Saiga-Antilopen

Wo die Steppe zum Wasserparadies wird
Tengiz und Korgalzhiner Seen

Dschinghis Khans Erbe
Fast unberührt – die Mongolei

Exklave in Mitteleuropa
Die Puszta, ein Stück Steppe in Ungarn

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

Wüste Gobi - Welt ohne Wasser

Desertifikation - Lässt sich die Wüstenbildung aufhalten?

Kaspisches Meer - El Dorado für Rohstoffe oder Krisenregion?

Oasen - Paradiese der Wüste

Aralsee - Chronik einer anthropogen verursachten Katastrophe

Anzeige
Anzeige