Tiryns – die Burg der Könige - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Untergang und Wiederauferstehung einer mykenischen Ausnahme-Stadt

Tiryns – die Burg der Könige

Blick auf die Ruinen der mykenischen Stadt Tiryns © A. Papadimitriou

Einst war Tiryns eines der großen Zentren der mykenischen Kultur. Hier herrschten mächtige Könige, errichteten prachtvolle Paläste und feierten geheimnisvolle Rituale. Doch dann endete all dies wie auch der Rest des mykenischen Reiches in Feuer und Zerstörung. Warum, ist bis heute unklar.

Forscher des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) arbeiten gemeinsam mit Kollegen aus aller Welt daran, den Untergang der mykenischen Kultur aufzuklären. Sie erforschen aber vor allem auch, warum und wie Tiryns zur großen Ausnahme wurde. Denn diese Musterburg der Könige erlebte nach dem Ende Mykenes eine Wiederauferstehung: Inmitten der Ruinen errichteten die Könige von Tiryns neue Bauten…

Inhalt:

  1. Eine versunkene Hochkultur
    Die Zivilisation von Mykene und ihr rätselhafter Untergang
  2. Rituelle Expedition
    Der Weg in die Königsburg von Tiryns war Teil des Rituals
  3. Erdbeben oder innere Unruhen?
    Rätsel um den Untergang von Tiryns
  4. Ein neuer Anfang
    Tiryns Wiederaufbau gibt bis heute Rätsel auf

Archäologie weltweit / DAI
Stand: 24.01.2014

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Tiryns – die Burg der Könige
Untergang und Wiederauferstehung einer mykenischen Ausnahme-Stadt

Eine versunkene Hochkultur
Die Zivilisation von Mykene und ihr rätselhafter Untergang

Rituelle Expedition
Der Weg in die Königsburg von Tiryns war Teil des Rituals

Erdbeben oder innere Unruhen?
Rätsel um den Untergang von Tiryns

Ein neuer Anfang
Tiryns Wiederaufbau gibt bis heute Rätsel auf

News zum Thema

Klima brachte Hochkulturen am Mittelmeer zu Fall
Eine 300 Jahre dauernde Trockenperiode löste den Niedergang bronzezeitlicher Zivilisationen aus

Ältester Hinweis auf Schriftverwendung im mykenischen Tiryns
Neuer Tafelfund stammt aus dem späten 14. Jahrhundert v. Chr

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Das Geheimnis der Höyüks - Archäologen auf den Spuren der frühgeschichtlichen Stadthügel Anatoliens

Die Skythen - Gräber, Gold und Genanalysen - Auf den Spuren einer rätselhaften Steppenkultur

Das Rätsel der Steppenstädte - 4.000 Jahre alte Siedlungen geben Zeugnis einer ungekannten bronzezeitlichen Kultur

Archäologen lassen Minos’ Flotte wieder segeln - Projekt „Die Inseln der Winde“ rekonstruiert maritime Entwicklung des minoischen Kreta

Mythos Atlantis - Die Suche nach einem sagenhaften Inselreich

Anzeige
Anzeige