• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Sonntag, 24.06.2018
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Neue Antennen für die kosmische Strahlung

Hinter den Kulissen des Cherenkov Telescope Array

Die Teleskope des Cherenkov Telescope Array sollen die Rätsel der kosmischen Strahlung klären helfen.

Die Teleskope des Cherenkov Telescope Array sollen die Rätsel der kosmischen Strahlung klären helfen.

Die kosmische Strahlung entsteht unter den extremsten Bedingungen des Kosmos. Doch über ihre Quellen und Entstehungsmechanismen wissen Astronomen bisher kaum etwas. Eine neue Teleskopanlage in Chile und auf La Palma soll das nun ändern. An den Vorarbeiten sind auch deutsche Astrophysiker beteiligt.

Noch in diesem Sommer sollen die ersten Antennen des Cherenkov Telescope Array errichtet werden. Mit ihnen wollen die Astrophysiker die subtilen Gammablitze einfangen, die die kosmische Strahlung in der Erdatmosphäre erzeugt. Von den Daten der Anlagen erhoffen sie sich neue Aufschlüsse darüber, wo und wie die energiereichen Teilchen der kosmischen Strahlung entstehen.

Inhalt:

  1. Kosmisches Bombardement
    Das Rätsel der kosmischen Strahlung
  2. Tempo ist Trumpf
    Warum Echtzeit-Datenanalyse beim CTA wichtig ist
  3. Filter in der Datenflut
    Fahndung nach den entscheidenden Informationen
  4. Interview: "Selbst die Taschenlampe war zu hell"
    Die Tücken der Gamma-Astronomie
Julia Weiler / RUBIN, Ruhr Universität Bochum
Stand: 01.06.2018
 
Printer IconShare Icon