Scinexx-Logo
Scinexx-Claim
Scinexx-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 24.11.2014
Facebook-Leiste

Leichtbau: Schlankheitskur für Auto und Co.

Neue Verbundstoffe machen Konstruktionen leichter und energiesparender

Verbund-Material macht diesen Auto-Frontend-Träger crashsicher und leicht zugleich.

Verbund-Material macht diesen Auto-Frontend-Träger crashsicher und leicht zugleich.

Nicht nur Models schauen auf jedes Gramm. Auch Autobauer und Flugzeughersteller achten penibel auf das Gewicht ihrer Modelle. Denn jedes Pfund weniger auf der Waage bedeutet weniger Spritverbrauch und Kohlendioxid-Emissionen. Forscher entwickeln neue Materialien, Fügetechniken und Leichtbaukonzepte, die Flugzeugen und Autos beim Abspecken helfen.

Verbundwerkstoffe sind ein Leichtbaumaterial mit großem Potenzial. Aber damit das Material künftig auch in Serienwagen verbaut werden kann, bedarf es noch einiger Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Denn noch hapert es vor allem an Technologien zur günstigen Fertigung großer Stückzahlen und auch an geeigneten Prüfmethoden für die entstehenden Bauteile. Damit sich dies ändert, haben sich jetzt 14 Institute Fraunhofer Gesellschaft zur Allianz Leichtbau zusammengeschlossen. Im interdisziplinären Verbund gehen die Wissenschaftler die neuen Herausforderungen an – mit ersten Erfolgen.

Inhalt:

  1. Schlankheitskur für Autos gesucht
    Leichtbau als Energiesparstrategie
  2. Kohlenstofffaser als Abspeckhilfe
    Vom Aluminium zur Kohlenstofffaser
  3. Stabiler als Alu
    Fasern machen Verbundstoffe Crash-fest
  4. Sandwich ist Trumpf
    Kombination von hart und weich trotzt extremsten Belastungen
  5. Kleben mit Laser
    Fertigungsverfahren für Massenmarkt gesucht
  6. Material-Mix macht Autos leichter
    Intelligente Mischung ermöglicht Gewichtsersparnis und Stabilität