Anzeige

Bionik

Lernen von der Natur

Bionik © USDA/Nanoworld

Fliegen wie ein Vogel, Schwimmen wie ein Delfin, Bauen wie die Insekten – die Faszination des Menschen an den Fähigkeiten und Konstruktionen der Natur ist beinahe so alt wie die Menschheit selbst.

Immer wieder waren es natürliche Vorbilder, die Tüftler und Techniker auf Ideen für neue Erfindungen brachten – von Flugapparaten nach dem Albatros-Prinzip bis hin zur Spinnennetz-ähnlichen Dachkonstruktion.

Inzwischen ist das Lernen von der Natur aktueller denn je und die Zahl der bionischen Arbeitsgruppen und Projekte wächst. In den Blickpunkt der Forscher rücken dabei zunehmend auch die Verfahren und Organisationsstrukturen der Natur. Nicht mehr nur das „Was“ eines natürlichen Vorbilds ist heute interessant, sondern immer mehr auch das „Wie“.

Inhalt:

  1. Die Natur als Ingenieur
    Was ist Bionik?
  2. Inspiration statt Imitation
    Warum Ikarus scheitern musste
  3. Das Rad neu erfunden
    Analogien von Natur und Technik
  4. Den Vögeln abgeschaut
    Die ersten Flugversuche
  5. Modell Vogelflügel
    Auf der Suche nach neuen Flügelkonstruktionen
  6. Stabilität in Leichtbauweise
    Architektur aus der Natur
  7. Grashalme zu Hochhäusern?
    Waben, Algen und doppelte Wände
  8. Mit Haken und Ösen
    Naturpatent Klettverschluss
  9. Rillen gegen Reibung
    Haifischhaut hilft Sprit sparen
  10. Sauberkeit dank Lotus-Effekt
    Mikrostrukturen auf dem Vormarsch
  11. Denken lernen von der Natur
    Heuschreckenbeine, neuronale Netze und virtuelle Evolution

Nadja Podbregar
Stand: 21.03.2002

Anzeige
Anzeige

Inhalt des Dossiers

Bionik
Lernen von der Natur

kein Dossierinhalt gefunden

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema