Smarte Kunststoffe und flexible Chips - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Smarte Kunststoffe und flexible Chips

Polytronik auf dem Vormarsch

Smarte Kunststoffe © Fraunhofer-Gesellschaft

„Intelligente“ Verpackungen, flexible Solarzellen, gedruckte Batterien, Einweg-Diagnosesysteme – Elektronik auf der Basis von Polymeren, kurz Polytronik, beflügelt seit einiger Zeit die Fantasie von Forschern, Entwicklern und Unternehmern – und bietet viele neue Möglichkeiten.

Noch sind allerdings die meisten der schicken und zugleich schlauen Systeme Zukunftsmusik. Doch Fraunhofer-Forscher arbeiten längst an den so genannten „Smart Plastics“ und flexiblen Chips. Denn die Vorteile liegen auf der Hand: Sie sind nicht nur enorm leistungsfähig, sondern lassen sich auch wie elektronische Tinte schnell und preisgünstig auf biegsame Folien aufbringen.

Experten rechnen damit, dass erste Polytronik-Produkte schon bald auf den Markt kommen werden. Sie könnten unsere Welt und das Leben der Menschen entscheidend verändern und erleichtern.

Inhalt:

  1. Nie mehr Venen-Thrombosen?
    Kunststoffe als Grundlage für Lab-on-Chip-System
  2. Vielseitige Polymere
    Kunststoffe in der modernen Mikroelektronik
  3. Bahnbrechende Kombination
    Verbindung von Polymer- und klassischer Elektronik ermöglicht neue Anwendungen
  4. Flexible Batterien und „E-Reader“
    Gedruckte Elektronik vor dem Sprung aus den Laboren
  5. Flexible Solarzellen machen das Leben schöner
    Produkte auf Polymerbasis sollen Handys, i-pods und Co mit Energie versorgen
  6. Schöne neue Welt
    Polytronik ist im Kommen

Birgit Niesing / Fraunhofer-Magazin „weiter.vorn“
Stand: 21.08.2009

Anzeige
Anzeige

Videos jetzt im Netz

Teaserbild Ringvorlesung Klimawandel und Ich

Ringvorlesung "Klimawandel und Ich"

Inhalt des Dossiers

Smarte Kunststoffe und flexible Chips
Polytronik auf dem Vormarsch

Nie mehr Venen-Thrombosen?
Kunststoffe als Grundlage für Lab-on-Chip-System

Vielseitige Polymere
Kunststoffe in der modernen Mikroelektronik

Bahnbrechende Kombination
Verbindung von Polymer- und klassischer Elektronik ermöglicht neue Anwendungen

Flexible Batterien und „E-Reader“
Gedruckte Elektronik vor dem Sprung aus den Laboren

Flexible Solarzellen machen das Leben schöner
Produkte auf Polymerbasis sollen Handys, i-pods und Co mit Energie versorgen

Schöne neue Welt
Polytronik ist im Kommen

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige