Von der Green IT zum Green Building - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Neue Stromspar-Strategien in Technik und Architektur

Von der Green IT zum Green Building

Energiesparen ist Trumpf © Statkraft/ Andreas Steinhoff/ GFDL/ Initiative EnergieEffizienz/ dena/ MMCD/ Golembski/ PNNL

Energiesparlampen, Öko-Waschmaschinen, Passivhäuser: Energieeffizienz ist „In“ in Deutschland. Grund dafür sind vor allem die stark gestiegenen Preise für Strom und Wärme, die ein Loch in die Haushaltskassen reißen – nicht nur bei uns Verbrauchern, sondern auch in Industrie, Wirtschaft und Politik.

Neben vielen bewährten Strategien gibt es heute auch einige neue Ideen, um Energiefressern den Kampf anzusagen oder Strom umweltfreundlich und effektiv zu erzeugen. Ganz im Zeichen der grünen IT steht in diesem Jahr beispielsweise die CeBIT: Stromsparende Servertechnologien, energieeffiziente PCs, Monitore, Drucker und Handys sind der Renner und künden von einer beginnenden Revolution in der Branche.

Und auch sonst scheinen der Phantasie und dem Einfallsreichtum von Wissenschaftlern und Ingenieuren kaum Grenzen gesetzt. So soll in Schweden künftig die Körperwärme von Bahnreisenden genutzt werden, um Büros zu heizen. In Norwegen dagegen entsteht gerade der Prototyp eines so genannten Osmosekraftwerkes, das aus Unterschieden im Salzgehalt von Meer- und Süßwasser Energie gewinnt.

Und in Dubai, dem El Dorado für Ölmilliardäre und Architekten, ist ein neuer 313 Meter hoher Wolkenkratzer mit ganz besonderen Eigenschaften geplant: Der „Rotating Tower“ deckt nicht nur seinen eigenen Energiebedarf, sondern versorgt auch noch viele andere Gebäude mit Strom aus Wind und Sonne.

Inhalt:

  1. Überblick
    Das Wichtigste in Kürze
  2. Einsehen und Bürgerpflicht
    Warum Energieeffizienz wichtig ist
  3. Wie grün ist „Green IT“?
    Eine Branche vor der Revolution
  4. Drucker als Stromfresser
    Studie belegt vorhandene Defizite bei Green IT
  5. Wie Rathäuser grün werden
    Das Projekt GreenBuilding
  6. Der „Rotating Tower“ in Dubai
    Ein Projekt der Superlative
  7. Mit Körperwärme Büros heizen
    Menschen im Stockholmer Hauptbahnhof als Erneuerbare Energiequelle
  8. Grüner Strom aus Osmose
    Neue Kraftwerkstechnik produziert Energie effizient und emissionsfrei

Dieter Lohmann
Stand: 07.03.2008

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Von der Green IT zum Green Building
Neue Stromspar-Strategien in Technik und Architektur

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Einsehen und Bürgerpflicht
Warum Energieeffizienz wichtig ist

Wie grün ist „Green IT“?
Eine Branche vor der Revolution

Drucker als Stromfresser
Studie belegt vorhandene Defizite bei Green IT

Wie Rathäuser grün werden
Das Projekt GreenBuilding

Der „Rotating Tower“ in Dubai
Ein Projekt der Superlative

Mit Körperwärme Büros heizen
Menschen im Stockholmer Hauptbahnhof als Erneuerbare Energiequelle

Grüner Strom aus Osmose
Neue Kraftwerkstechnik produziert Energie effizient und emissionsfrei

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Staudämme - Billige Energie oder Vernichtung von Natur und Existenzen?

Anzeige
Anzeige