Antigenprozessierung über MHC I - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Antigenprozessierung über MHC I

Ein Molekül und seine Helfer

Detailübersicht der Antigenprozessierung über MHC 1 © Daphne Nikles

Das in jeder Zelle neu hergestellte Molekül MHC I trifft sich im so genannten Endoplasmatischen Retikulum (ER) mit seinen beiden „Helfern“, den Chaperonen BiP (von engl. binding protein) und Clanexin (Cnx). Im nächsten Schritt er folgen neben der Anlagerung des MHC-Bestandteils β-2-Mikroglobulin (β2m) die Abspaltung von BiP sowie das Ersetzen von Calnexin durch das lösliche Protein Calreticulin (Crt). Die Disulfid-Isomerase ERp57 (von engl. endoplasmatic reticulum protein) lagert sich ebenso wie das lösliche Protein Tapasin an den Komplex an.

Schließlich wird die Bildung des so genannten Peptidbeladungskomplexes (PLC, engl. peptide loading complex) durch die Bindung vom Transporter assoziiert mit Antigenprozessierung (TAP) vervollständigt.

Viren als klassische Bösewichte

Peptide in der Zelle, die durch proteasomalen Abbau generiert werden, gelangen mithilfe des Transporters TAP nun ins ER, wo sie auf das MHC-I-Molekül geladen werden. Das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten des Peptidbeladungskomplexes ist dabei vonnöten. Zu lange Peptide werden bei diesem Prozess durch die Aminopeptideasen ERAP1 und -2 prozessiert. Das Resultat ist ein stabiler Peptid-MHC-I-Komplex, der den sekretorischen Weg bis zur Zelloberfläche beschreitet, wo er durch die T-Killerzelle (alias Bond) inspiziert werden kann (rechts oben).

Viren, die als klassische Bösewichte die Zelle befallen (links oben), werden, nachdem sie die Zelle produktiv befallen haben, zwangsläufig über MHCI in Form von Virus-abgeleiteten Peptiden präsentiert und versuchen der Erkennung durch Angriffe gegen TAP und andere Bestandteile des Peptidbeladungskomplexes zu entgehen.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. weiter

Daphne Nikles und Robert Tampé / Forschung Frankfurt
Stand: 23.10.2009

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Virus versus Immunsystem
Stirb an einem anderen Tag

Miss Moneypenny – das Vorzimmer
Das angeborene Immunsystem

Mr. Bond, übernehmen Sie
T-Killerzellen im Einsatz

Die Schredder der Zelle
Wie Fremdkörper, Erreger und entartete Zellen enttarnt werden

Blofeld, Goldfinger & Co
„Bad Boys“ tricksen körpereigene Abwehr aus - manchmal

Die Lizenz zum Töten
Ein Auswahlverfahren für Killerzellen

Antigenprozessierung über MHC I
Ein Molekül und seine Helfer

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Vogelgrippe - Vom Tiervirus zur tödlichen Gefahr für den Menschen

AIDS - Auf der Suche nach der Wunderwaffe

Anzeige
Anzeige