Das digitale Vergessen - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wie lassen sich unsere Daten für die Zukunft erhalten?

Das digitale Vergessen

Digtiale Daten sind vergänglich - droht dadurch der Verlust unseres kulturellen und wissenschaftlichen Erbes? © polygraph/ thinkstock

Ob im Internet, auf dem heimischen Rechner oder im Forschungslabor: Ein Großteil unseres Lebens spielt sich heute digital ab. Doch all diese digitalen Daten sind extrem vergänglich. Schon nach wenigen Jahren bis Jahrzehnten sind sie nicht mehr ohne weiteres lesbar. Wird unsere Ära als „Dunkles Zeitalter“ ohne bleibende Zeugnisse in die Geschichte eingehen?

So praktisch digitale Daten für den alltäglichen Umgang und die schnelle Verbreitung sind – für die Archivierung über lange Zeiträume hinweg taugen sie nichts. Denn die Degradierung der Datenträger und der schnelle Wandel der Hard- und Software sorgen dafür, dass digitale Informationen schnell altern und verloren gehen. Was aber lässt sich dagegen tun? Wie kann man das digitale Vergessen aufhalten?

Inhalt:

  1. Vergängliches Erbe
    Wie lange halten unsere Daten?
  2. Obsolete Technik
    Wenn das passende Gerät fehlt
  3. Wettlauf mit der Zeit
    Wie funktioniert digitales Archivieren?
  4. Zurück zum Analogen
    Die Renaissance des Mikrofilms
  5. Steinzeit-Technik für die Ewigkeit?
    Keramiktafeln als Erbe für unsere Nachfahren

Nadja Podbregar
Stand: 23.06.2017

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Das digitale Vergessen
Wie lassen sich unsere Daten für die Zukunft erhalten?

Vergängliches Erbe
Wie lange halten unsere Daten?

Obsolete Technik
Wenn das passende Gerät fehlt

Wettlauf mit der Zeit
Wie funktioniert digitales Archivieren?

Zurück zum Analogen
Die Renaissance des Mikrofilms

Steinzeit-Technik für die Ewigkeit?
Keramiktafeln als Erbe für unsere Nachfahren

News zum Thema

Kleinster Magnetspeicher der Welt
Forscher machen ein einzelnes Atom zum Bit

Erster Quantencomputer wird kommerziell
An die Cloud angeschlossener Quantencomputer bald auch für Unternehmen nutzbar

Skurril: Auch Bots tragen Fehden aus
Nützliche Webroboter verwickeln sich teilweise in endlose Konflikte

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

CeBIT 2017 - Neues aus der digitalen Welt

Virtuelle Krankmacher - Was Computerviren und ihre biologischen Gegenparts gemeinsam haben

Big Data - das große Graben - Warum deutsche Forscher beim Data-Mining oft leer ausgehen

Alan Turing - Genialer Computerpionier und tragischer Held

Quantencomputer - Tops und Flops beim Rechnen mit den kleinsten Teilchen

Künstliche Intelligenz - Wenn Maschinen zu denken beginnen...

Anzeige
Anzeige