Big Data - das große Graben - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Warum deutsche Forscher beim Data-Mining oft leer ausgehen

Big Data – das große Graben

Big Data - die Analyse riesiger Datensätze eröffnet viele Chancen auf neue Erkenntnisse © freeimages

Big Data, große Hoffnungen: Für viele global agierende Unternehmen ist das Data-Mining längst Alltag, bietet die Analyse großer Datenmengen doch große Chancen für gezielteres Planen und Handeln. Vielen deutschen Forschern aber ist der Zugang zu den Big Data verwehrt – aus Datenschutzgründen.

Eine große Datenbasis ist geradezu der Traum vieler Wissenschaftler. Denn sie erlaubt es, auch unerwartete Zusammenhänge aufzudecken und bestehende Verbindungen mit hoher Sicherheit zu belegen. Während dies in den USA und andere Ländern schon intensiv genutzt wird, ist das Data-Mining in Deutschland bisher nur eingeschränkt möglich – zum Ärger vieler Forscher, die fürchten, dass dadurch wichtige Erkenntnisse auf der Strecke bleiben.

Inhalt:

  1. 2,8 Zettabyte
    Was ist und was bringt Big Data?
  2. Schatz im Rechner
    Forschung muss draußen bleiben
  3. Von Milgram zur Nationalen Kohorte
    Beispiele für Forschung mit Hilfe von Big Data
  4. Trend Mining
    Wie Forscher in Datenbergen nach den Entwicklungen von morgen suchen

Karl-Heinz Karisch, David Schelp / Leibniz Journal
Stand: 11.07.2014

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Big Data - das große Graben
Warum deutsche Forscher beim Data-Mining oft leer ausgehen

2,8 Zettabyte
Was ist und was bringt Big Data?

Schatz im Rechner
Forschung muss draußen bleiben

Von Milgram zur Nationalen Kohorte
Beispiele für Forschung mit Hilfe von Big Data

Trend Mining
Wie Forscher in Datenbergen nach den Entwicklungen von morgen suchen

News zum Thema

Digitale Welt – zum Anfassen
MS Wissenschaft ist mit „Digital unterwegs” auf Tour durch Deutschland

Digitales Universum explodiert durch Sensordaten
Weltweite Datenmenge wird sich bis 2020 verzehnfachen

Hat Google die Grippe?
Die Big Data Analyse hat ihre Tücken

Online-Zeit nimmt unserem Gehirn den Leerlauf
Facebook und Co drohen das Arbeitsgedächtnis des Gehirns zu überlasten

"Menschen sind mit Datenschutz überfordert"
Interview mit einer IT-Expertin über Datensicherheit und Privatsphäre im Internet

Facebook: "Likes" verraten mehr als wir denken
Algorithmus rekonstruiert persönliche Informationen anhand von "Gefällt mir"-Klicks

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

CeBIT 2014 - Trends und Neuheiten in der Welt der IT

Hacker im Honigtopf - Elektronische Köder locken Internet-Angreifer in die Falle

Spione im Dienst der Sicherheit - Forscher gehen Datenlöchern im Hightech-Alltag auf den Grund

Das Echo des digitalen Gezwitschers - Twitter, Facebook & Co.

Mustererkennung - „Mustergültige Erkenntnis“ in Astrophysik, Musik und Medizin

Künstliche Intelligenz - Wenn Maschinen zu denken beginnen...

Anzeige
Anzeige