Biopumpen wälzen Klima um - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Biopumpen wälzen Klima um

Wie Meereslebewesen den Kohlendioxidhaushalt beeinflussen

Algen treiben Blüten: Vor der Küste Norwegens färben die Mikroorganismen das Meer grün. © MODIS/GSFC/NASA

Die globale Erwärmung lässt sich bisher nur vage vorhersagen – nicht zuletzt deshalb, weil die Forscher das Zusammenspiel der unzähligen Klimafaktoren immer noch nicht vollkommen durchschaut haben.

Doch das könnte sich schon bald ändern – zumindest, was die Rolle der Ozeane im Klimageschehen betrifft. Denn Wissenschaftler um Martin Heimann am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena arbeiten zurzeit an einem neuen Rechenmodell: Es soll vor allem besser als bisher beschreiben, wie die Lebewesen der Meere den Kohlendioxidhaushalt beeinflussen.

Inhalt:

  1. Klimafaktor Meer
    Auf dem Weg zum Dynamic Green Ocean Model
  2. CO2-Jongleure
    Die Rolle der Mikroorganismen
  3. Mikroorganismen als biologische Pumpe
    Kontrollmechanismus für Kohlendioxid
  4. Satelliten sichten Algen
    Qualitätskontrolle für Rechenmodelle

Ute Hänsler / MaxPlanckForschung 01/2006
Stand: 23.11.2007

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Biopumpen wälzen Klima um
Wie Meereslebewesen den Kohlendioxidhaushalt beeinflussen

Klimafaktor Meer
Auf dem Weg zum Dynamic Green Ocean Model

CO2-Jongleure
Die Rolle der Mikroorganismen

Mikroorganismen als biologische Pumpe
Kontrollmechanismus für Kohlendioxid

Satelliten sichten Algen
Qualitätskontrolle für Rechenmodelle

News zum Thema

Plankton als Klima-Retter
Forscher entdecken biologischen Mechanismus für erhöhte CO2-Aufnahme in den Meeren

Was bewirkt CO2 im Ozean?
Saurer Ozean löst Kalkskelette auf

Warme Meere speien mehr CO2
Treibhausgas-Gehalt im Ozean beeinflusst das Klima

Eisen reist „per Anhalter“
Nanokomplexe aus Mooren transportieren das Spurenelement bis ins Meer

CO2-Speicher im Meeresboden?
Anrainerstaaten des Nordostatlantiks beschließen Regelwerk zur Lagerung von Kohlendioxid

Ozeane „rülpsten“ CO2
Erwärmung nach der letzten Eiszeit setzte große CO2-Mengen aus den Meeren frei

Meer doch kein Klimapuffer?
„Dämmerungszone” des Ozeans hemmt Transport des Kohlenstoffs in die Tiefsee

Tiefsee „fängt“ CO2 ein
Forscher weisen Kohlendioxid-Anstieg in 3.000 bis 4.500 Metern nach

Eisenmangel macht Algen grüner
Tropische Meere nehmen zwei Millionen Tonnen CO2 weniger auf als gedacht

Zink als „Klimamacher“ im Ozean enttarnt
Eintrag des Spurenelements beeinflusst CO2-Aufnahme des Meerwassers

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Eisfische - Rätselhafte Meeresbewohner „ohne Blut“

Kalk - Über eine ungewöhnliche Allianz aus Wasser und Stein

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Anzeige
Anzeige