Wie klug sind Tiere? - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wie klug sind Tiere?

Zwischen Instinkt und Intelligenz

Wie intelligent sind Schimpansen? © IMSI MasterClips / MMCD

Sie lernen Sprechen, führen akrobatische Kunststücke aus, erkennen sich selbst im Spiegel oder retten Menschen aus Lebensgefahr – Wissenschaftler haben in den letzten Jahren bei den verschiedensten Tierarten erstaunliche Fähigkeiten entdeckt. Und dies nicht nur bei Menschenaffen oder Delfinen, die nach landläufiger Meinung ohnehin als „kluge“ Tiere galten, sondern auch bei Vögeln, Tintenfischen und anderen scheinbar „primitiven“ Gruppen.

Aber sind Otter, die sich einen Stein auf den Bauch legen um Muscheln aufzuhämmern gleich intelligent? Oder Tauben, die jeden Picasso von einem Monet unterscheiden? Oder Tintenfische, die problemlos verschraubte Marmeladengläser öffnen, um an eine begehrte Beute zu kommen?

Darüber streiten Wissenschaftler heute ausgiebig, denn „objektive“ Kriterien für Intelligenz bei Tieren gibt es nicht. Im Gegensatz zum Menschen, wo man Intelligenz mithilfe von IQ-Tests einigermaßen, wenn auch nicht unumstritten, messen kann, ist man bei Tieren ausschließlich auf Beobachtungen im Labor und in freier Natur angewiesen.

Häufig wird eine dabei entdeckte scheinbare „Cleverness“ von Tieren bei genauerer Untersuchung als reine Instinkthandlung entlarvt, die mit Intelligenz nicht allzu viel zu tun hat. Trotzdem sind sich die Wissenschaftler heute weitgehend einig, dass es Intelligenz und Bewusstsein – zumindest in Ansätzen – auch bei Tieren gibt.

Kräftig ins Wanken gebracht haben die Wissenschaftler jedenfalls mittlerweile die Sonderstellung des Menschen. Selbst anspruchsvolle Fähigkeiten, die bisher ausschließlich dem Homo Sapiens vorbehalten schienen, sind heutzutage von Affen, Hunden oder Krähen bestens bekannt.

Anzeige

Die Herstellung und die Nutzung von Werkzeugen, die Weitergabe von Kultur, einsichtiges, vorausschauendes Handeln, ja sogar das Empfinden und Zeigen von Emotionen oder die Fähigkeit in Gesichtern zu „lesen“ beherrschen Tiere genauso wie der Mensch, die selbst ernannte Krone der Schöpfung…

Inhalt:

  1. Von Kühen und Äpfeln
    Was ist Intelligenz?
  2. "Ding" oder Genie?
    Auf der Suche nach schlauen Tieren
  3. Schimpansen angeln Termiten
    Revolution in der Verhaltensforschung
  4. Sind Affen intelligenter als andere Tiere?
    Die Sonderstellung "bröckelt"
  5. Meermenschen
    Der Mythos vom klugen Delfin
  6. Ein großes Hirn ist nicht genug...
    Delfine weniger intelligent als gedacht
  7. Die Weisen der Meere
    Clevere Kraken
  8. Auch Vögel können schlau sein
    Selbsterkennen und vorausschauendes Handeln
  9. Fast mapping
    Wie Hunde dem "Ding" einen Namen geben

Dieter Lohmann
Stand: 29.10.2004

Anzeige

Videos jetzt im Netz

Teaserbild Ringvorlesung Klimawandel und Ich

Ringvorlesung "Klimawandel und Ich"

Inhalt des Dossiers

Wie klug sind Tiere?
Zwischen Instinkt und Intelligenz

Von Kühen und Äpfeln
Was ist Intelligenz?

"Ding" oder Genie?
Auf der Suche nach schlauen Tieren

Schimpansen angeln Termiten
Revolution in der Verhaltensforschung

Sind Affen intelligenter als andere Tiere?
Die Sonderstellung "bröckelt"

Meermenschen
Der Mythos vom klugen Delfin

Ein großes Hirn ist nicht genug...
Delfine weniger intelligent als gedacht

Die Weisen der Meere
Clevere Kraken

Auch Vögel können schlau sein
Selbsterkennen und vorausschauendes Handeln

Fast mapping
Wie Hunde dem "Ding" einen Namen geben

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

DNA - Von Genen, Mördern und Nobelpreisträgern

Ameisen - Eine für alle, alle für eine

Tintenfische - Intelligente Anpassungskünstler unter Wasser

Zugvögel - Von Interkontinentalflügen und Weltenbummlern

Anzeige
Anzeige