Anzeige

Tierische Partnersuche

Der lange Weg zur Fortpflanzung

Schwäne
Einen Partner zu finden, erfordert auch in der Tierwelt meist viel Aufwand. © dylan_burrill/iStock

Auf Partnersuche: In der Tierwelt machen sich die geschlechtsreifen Individuen instinktiv auf die Suche nach einem Partner, um sich fortzupflanzen. Je gesünder und stärker der auserwählte Geschlechtspartner, desto überlebensfähiger sind auch seine Nachkommen. Aber wie finden Tiere den vielversprechendsten Partner?

Gerade unter den männlichen Tieren wimmelt es häufig nur so von Beispielen für Imponierkünste, die die Weibchen beeindrucken sollen: Sie singen für ihre Angebeteten, tanzen ihnen etwas vor, präsentieren ihr prächtiges Aussehen oder beschenken ihre Liebste. Und das müssen sie auch, denn die meisten Weibchen sind sehr wählerisch. Aber warum eigentlich?

Warum bemühen sich häufig die Männchen so um die Partnerinnen? Kann ihr Werbeverhalten auch zu weit gehen? Warum leben so viele Männchen nicht auf Dauer mit ihren eroberten Weibchen zusammen? Welche Vorteile hat eine monogame Beziehung?

 

Inhalt:

  1. Jeder will sich fortpflanzen
    Auslese der fittesten Geschlechtspartner
  2. Wer nicht überzeugt, geht leer aus
    Der Female-Choice- Mechanismus
  3. Werbeverhalten mit Lebensgefahr
    Der Konflikt natürlicher und sexueller Selektion
  4. Ein Partner für alle Zeiten?
    Paarungssysteme im Tierreich
Anzeige
Anzeige

Inhalt des Dossiers

Tierische Partnersuche
Der lange Weg zur Fortpflanzung

Jeder will sich fortpflanzen
Auslese der fittesten Geschlechtspartner

Wer nicht überzeugt, geht leer aus
Der Female-Choice- Mechanismus

Werbeverhalten mit Lebensgefahr
Der Konflikt natürlicher und sexueller Selektion

Ein Partner für alle Zeiten?
Paarungssysteme im Tierreich

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema