Anzeige

Klänge im Tierreich

Die Vielfalt tierischer Laute

papageien
Auch Tiere verständigen sich mithilfe ihrer Lautsprache. © GlobalP / iStock

Sprechen, diskutieren, singen – Menschen nutzen ihre Stimme, um zu kommunizieren, Informationen auszutauschen oder um zu musizieren. Und das Phänomen der Lautsprache gibt es auch im Tierreich: Ob mit ihrer Stimme, mit ihrem Schnabel oder den Flügeln – Tiere erzeugen Laute auf ihre ganz eigene Art.

Und auch sie kennen die Vorteile einer gemeinsamer Sprache: Mithilfe ihrer Laute verständigen sie sich mit ihren Artgenossen oder nutzen sie als Gesang. Aber die akustische Kommunikation kann auch überlebenswichtig werden: So dienen einige Tierlaute der Orientierung, andere werden als Warnrufe genutzt oder um einen Partner zur Paarung anzulocken. Manchmal entstehen dabei ganz skurrile Geräusche.

Aber wie kommen Tiere überhaupt zu ihrer Sprache? Ist die Tiersprache individuell? Oder können Tiere sich untereinander verständigen? Und gibt es vielleicht sogar Parallelen zur menschlichen Sprache?

 

Inhalt:

  1. Wenn Tiere kommunizieren
    Tiersprache zur Verständigung und Warnung
  2. Auf Partnersuche
    Tiere locken mit ihrer Stimme
  3. Die Töne der Meerestiefen
    Meerestiere kommunizieren auf ihre Art
  4. Spezialfall Stimme
    Besondere Klänge im Tierreich
  5. Laut, lauter, am lautesten
    Tierische Rekordhalter der Lautstärke
  6. Im Gespräch mit Fremden
    Können Tiere andere Sprachen lernen?
Anzeige
Anzeige

Inhalt des Dossiers

Klänge im Tierreich
Die Vielfalt tierischer Laute

Wenn Tiere kommunizieren
Tiersprache zur Verständigung und Warnung

Auf Partnersuche
Tiere locken mit ihrer Stimme

Die Töne der Meerestiefen
Meerestiere kommunizieren auf ihre Art

Spezialfall Stimme
Besondere Klänge im Tierreich

Laut, lauter, am lautesten
Tierische Rekordhalter der Lautstärke

Im Gespräch mit Fremden
Können Tiere andere Sprachen lernen?

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema