Aktenzeichen P - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Aktenzeichen P

Forscher suchen Wege aus der Phosphor-Krise

Phosphor ist unverzichtbar - für Pflanzen, aber auch für Tiere und uns Menschenn. © thinkstock

Phosphor wird knapp. Der Bedarf an dem unverzichtbaren Dünger steigt, und damit auch sein Preis. Gleichzeitig wird Phosphor oft verschwendet oder gelangt ungenutzt ins Abwasser. Jetzt kämpfen Wissenschaftler gegen die drohende Rohstoffkrise.

In gleich mehreren Leibniz-Instituten in Deutschland suchen Forscher nach besseren Möglichkeiten, Phosphor zu recyceln – beispielsweise aus Kläranlagen, Abwasser und sogar Schlachtabfällen. Gleichzeitig erforschen sie aber auch Methoden, mit denen Pflanzen und Nutztiere den aufgenommenen Phosphor effektiver und vor allem sparsamer umsetzen.

Inhalt:

  1. Ohne geht es nicht
    Warum Phosphor so unersetzlich ist
  2. Dünger aus Abwasser
    Phosphor-Recycling durch Klärschlämme
  3. Zu viel Gülle auf dem Acker
    Wo kann man Phosphor sparen?
  4. Knochenkohle gegen Hungersnöte
    Auf der Suche nach neuen Recycling-Düngern

Wiebke Peters / Leibniz Journal
Stand: 27.02.2015

Anzeige

Videos jetzt im Netz

Teaserbild Ringvorlesung Klimawandel und Ich

Ringvorlesung "Klimawandel und Ich"

Inhalt des Dossiers

Aktenzeichen P
Forscher suchen Wege aus der Phosphor-Krise

Ohne geht es nicht
Warum Phosphor so unersetzlich ist

Dünger aus Abwasser
Phosphor-Recycling durch Klärschlämme

Zu viel Gülle auf dem Acker
Wo kann man Phosphor sparen?

Knochenkohle gegen Hungersnöte
Auf der Suche nach neuen Recycling-Düngern

News zum Thema

Alter Beton als Wasserfilter
Zermahlenes Betonpulver könnte den Phosphor-Eintrag in Seen und Flüsse verringern

Abwasser als Pflanzendünger
Elektrolyse gewinnt Nährstoffkristalle aus Kläranlagenwasser

Bakterien als Ökosystem-Ingenieure
Phosphor-Kreislauf im Meer entscheidend durch Mikroorganismen beeinflusst

Phosphor machte Urzeithimmel blau
Erosion spülte Nährstoffe ins Urmeer und förderte damit die Sauerstoffproduktion durch Algen

Forscher zeigen Menschheit die Grenzen auf
Globale biophysikalische Grenzen identifiziert, die als sicherer Handlungsraum für die Menschheit dienen können

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Coltan - Ein seltenes Erz und die Folgen seiner Nutzung

Anzeige
Anzeige