• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 08.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

LHC: Ein Riese erwacht

Startschuss für den größten Teilchenbeschleuniger der Welt

Blick in den Spurensensor des CMS, einem der vier Großdetektoren des LHC

Blick in den Spurensensor des CMS, einem der vier Großdetektoren des LHC

Der Large Hadron Collider ist nicht nur die größte und leistungsstärkste Maschine der Welt, er erzeugt auch Bedingungen, wie sie noch niemals zuvor auf der Erde geherrscht haben. Für die Wissenschaft eine gewaltige Chance und ein Meilenstein, weckt die gigantische Teilchenschleuder bei einigen Menschen jedoch auch Ängste.

Als am 10.September 2008 der erste Protonenstrahl durch den Ring des Large Hadron Collider (LHC) am europäischen Teilchenphysikzentrum CERN raste, war er der schnellste, den es auf der Welt jemals gab. 27 Kilometer lang ist die tief unter der schweizerisch-französischen Grenze liegende „Rennbahn“ für Protonen und Schwerionen, mit fast Lichtgeschwindigkeit schleudert er sie aufeinander.

Diese gewaltigen Kollisionen sind Fokus aller Hoffnungen und auch Ängste, die der LHC weckt. Denn in ihnen entstehen auf allerkleinstem Raum Energien, Temperaturen und Druckverhältnisse, wie es sie seit dem Urknall im Universum nicht mehr gegeben hat. Sie erst ermöglichen den Einblick in noch unbekannte, allen bisherigen Methoden und Technologien verschlossene Bereiche der Materie und des Kosmos.

Inhalt:

  1. Ein Teilchenbeschleuniger als Superstar
    Was macht den LHC Besonders?
  2. Protonen im Schleudergang
    Wie funktioniert der LHC?
  3. Gottesteilchen und Dunkle Materie
    Wozu das LHC?
  4. Urknall, Antimaterie und Extradimensionen
    Weitere Grundfragen für das LHC
  5. Ring frei für den Weltuntergang?
    Der LHC und die Sicherheit
  6. ATLAS: das „Gottesteilchen-Experiment“
    Der Detektor für das Higgs-Boson
  7. CMS: Riesenmagnet auf Myonsuche
    Myonen als Indizien für das Higgs-Boson
  8. ALICE: zurück zum Urknall
    Blick ins Quark-Gluon-Plasma
  9. LHCb: Die Schönheit der Antimaterie
    Dem „beauty“-Quark auf der Spur
Nadja Podbregar
Stand: 05.09.2008
 
Printer IconShare Icon