BGR legt aktuelle Energiestudie vor Öl bald Mangelware - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

BGR legt aktuelle Energiestudie vor

Öl bald Mangelware

Energierohstoffe wie Erdgas, Kohle und Uran stehen auch in den nächsten Jahrzehnten reichlich zur Verfügung. Engpässe drohen in Zukunft hingegen beim Erdöl. Dies ist das Fazit einer aktuellen Studie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Hannover.

{1l}

Bei den ständig steigenden Verbraucherpreisen für Energie fragt man sich im Augenblick: Wie viel Erdöl wurde bislang auf der Erde verbraucht, wie viel Erdöl kann noch gewonnen werden? Welche Veränderungen haben sich bei der Gewinnung und dem Verbrauch von Erdgas und Kohle ergeben? Sind in den kommenden Jahrzehnten Engpässe bei der Versorgung mit Erdöl, Erdgas, Kohle und Uran für die Energieerzeugung absehbar?

Diese und weitere Fragen zur aktuellen Weltlage im Bereich der Energierohstoffe beantwortet jetzt der Report „Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit von Energierohstoffen 2006“ der BGR.

Verfügbarkeit ist endlich

Für alle betrachteten nicht-erneuerbaren Energierohstoffe gilt dabei: Ihre Verfügbarkeit ist endlich. Daher analysiert die BGR in ihrer jährlich aktualisierten Studie einerseits die bekannten, wirtschaftlich nutzbaren Vorkommen, so genannte Reserven. Zudem werden auch die darüber hinaus bekannten oder vermuteten Vorkommen, deren Nutzung zurzeit noch wirtschaftlich uninteressant ist – Ressourcen -, sowie die Entwicklung im Bereich Förderung und Produktion in die Bestandsaufnahme mit einbezogen.

Anzeige

Laut dem Report stehen nun aufgrund der Reserven und Ressourcen Erdgas, Kohle und Uran bei der derzeitig absehbaren Entwicklung auch weiterhin in ausreichender Menge zur Verfügung. Dahingegen warnt die BGR vor möglichen Engpässen bei der Verfügbarkeit von konventionellem Erdöl. Weltweit muss laut der BGR-Studie mit einem Höhepunkt der Förderung von konventionellem Erdöl („Peak Oil“) bis zum Jahr 2020 gerechnet werden.

Kohle satt

Für die Nutzung von Kohle besteht im Vergleich zu den übrigen nicht-erneuerbaren Energierohstoffen nach den Ergebnissen der BGR-Energiexperten das größte Potenzial. Ihre Bedeutung als Energieträger wird insbesondere mit Blick auf die sich weiter rasant entwickelnden Länder China und Indien auch in Zukunft deutlich zunehmen, so die Studie.

(Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), 28.11.2007 – DLO)

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Offshore-Windenergie - Sauberer Strom oder ökologisches „Eigentor“?

Kohle aus dem "Dampfkochtopf" - Neue Methode verwandelt Biomasse in wertvolle Rohstoffe

Der Unfall von Tschernobyl - Eine Bilanz 20 Jahre danach

Geheimnisvolle Manganknollen - Rohstoffjagd in Neptuns Reich

Erdöl und Erdgas „Made in Germany“ - Die Suche nach Energierohstoffen in Deutschland

Garzweiler II - Ein Tagebau sorgt für Aufregung

Brennendes Eis - Gashydrate - Energielieferanten der Zukunft

Erneuerbare Energien - Welche Zukunft haben die "Ressourcen der Zukunft"

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Kernfusion - Teure Utopie oder Energie der Zukunft?

News des Tages

Labortechnik

Forscher schrumpfen Objekte

Alzheimer: Fehlfaltung der Proteine ist übertragbar

Bücher zum Thema

Erneuerbare Energie - von Thomas Bührke und Roland Wengenmayr

Eine unbequeme Wahrheit - von Al Gore, Richard Barth, Thomas Pfeiffer

Genius - Task Force Biologie - Strategiespiel zu umweltwelt- verträglichem Handeln

Globale Umweltprobleme - Ursachen und Lösungsansätze von Eike Roth

Gesteine - Entstehung - Zerstörung - Umbildung von Peter Rothe

Allgemeine Geologie - Eine Einführung in das System Erde von Frank Press und Raymond Siever

Wetter und Klima - Das Spiel der Elemente - Atmosphärische Prozesse verstehen und deuten von Harald Frater (Hrsg.)

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige