Vom warmen Meer zum Festland - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wie sah Mitteleuropa in der Jurazeit aus?

Vom warmen Meer zum Festland

Unterjura: Deutschland als Ozean © MMCD

Im Unterjura war Mitteleuropa weitflächig von einem warmen Meer überflutet, aus dem nur einige größere und viele kleinere Inseln aufragten. Wegen mangelnder Durchmischung der Wasserschichten waren die Bodenbereiche oft arm an Sauerstoff, wodurch die Verwesung von Tieren und Pflanzen derart verlangsamt war, dass sich Faulschlamm und daraus dann schließlich ölhaltiger Tonstein (sogenannte „Ölschiefer“) bilden konnte.

Ölschiefer sind für die Paläontologen wegen der hervorragenden Fossilerhaltung (beispielsweise Posidonienschiefer von Holzmaden), aber auch für die Erdöl-Industrie als Erdöl-Mutter-gestein von großer Bedeutung. Im Mitteljura tauchten größere Landgebiete auf, vor allem im Bereich der heutigen Nordsee und von Dänemark sowie dort, wo sich heute die deutschen Mittelgebirge befinden.

In den flacher werdenden Meeren lagerten Flüsse an ihren Deltas mächtige Sandsteinschichten ab. Diese sind in einigen Gegenden sehr eisenreich und werden dort bis heute in großen Tagebauen gefördert (beispielsweise „Minette“ in Lothringen). Im Oberjura kam es zu einer weiteren Verflachung vieler Meeresbereiche, die kurz vor Ende des Jura schließlich ganz trocken fielen.

Weitere Landgebiete tauchten auf, so beispielsweise eine große Landmasse quer durch Mitteleuropa zwischen London und Prag- Auch die Gegend um das heutige Berlin, die vorher vom Meer bedeckt war, wurde nun landfest.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. weiter


Stand: 14.06.2002

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Jurassic Garden
Entdeckungsreise in ein Europa lange vor unserer Zeit...

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Der große Bruch...
Die Plattentektonik im Jura

Treibhaus-Ära der Vorzeit
Meeresspiegel und Klima im Jura

Vom warmen Meer zum Festland
Wie sah Mitteleuropa in der Jurazeit aus?

Viel grün, wenig Farbe
Die Pflanzenwelt Europas im Jura

Dinosaurier an der Macht
Die terrestrische Lebenswelt

Der Fund in der Kohlenmine
Ein fossiles Eldorado - der Jurassic Garden wird entdeckt

Winzlinge mit großer Zukunft
Die ersten Säugetiere

Tintenfische - spiralige Herrscher der Meere
Marine Lebenswelt im Jura

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Anzeige
Anzeige