Facts - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Facts

Das Wichtigste in Kürze

  • 1271 bricht der damals gerade mal 17 Jahre alte Marco Polo von Venedig aus zusammen mit Vater und Onkel in den Fernen Osten auf. Auf der Seidenstraße führt sie ihr Weg quer durch den gesamten asiatischen Kontinent.
  • Als Marco Polo und seine Begleiter 1275 die Residenz des legendären Mongolenführers Kublai Khans in Shangtu erreichen, haben sie eine beschwerliche dreieinhalbjährige Reise hinter sich und dabei mehr als 12.000 Kilometer zurückgelegt.
  • Marco Polo lebt sich schnell in der neuen Umgebung ein und bewegt sich sehr geschickt am Hofe von Kublai Khan. Schnell steigt er in der Gunst des Großkhans und wird schon bald zu seinem persönlichen Vertrauten und Berichterstatter ernannt.
  • Mit der Zeit führen Marco Polo seine Aufträge als offizieller Beobachter Kublai Khans kreuz und quer durch das gewaltige Imperium des Mongolenführers. Von Sibirien bis nach Tibet, von der Mongolei bis nach Korea, nach 17 Jahre im Dienste von Kublai Khan gibt es schließlich kaum einen Landstrich in Asien, den Marco Polo nicht kennengelernt hat.
  • Marco Polo sieht in China Dinge von denen er noch nie gehört. Die Reichtümer, Sehenswürdigkeiten und Wunder des riesigen Steppenreiches bringen ihn zum Staunen. Auf seinen Reisen lernt er eine Zivilisation kennen, die der Venedigs zumindest ebenbürtig, in vielen Fällen sogar überlegen ist.
  • 1295 kehrt Marco Polo mit seinen Reisegefährten nach dreijähriger schwieriger Seereise in seine Heimat nach Venedig zurück. Die zahlreichen mitgebrachten Rubine, Diamanten und Smaragde machen sie in der Heimat zu wohlhabenden Bürgern.
  • 1298 diktiert er in Genuesischer Gefangenschaft einem mitgefangenen Schriftsteller seine Reiseerlebnisse. Das Buch „Il Milione – Die Wunder der Welt“ wird zum – neben der Bibel – meistgelesenen Buch des Mittelalters und beeinflusst viele spätere Seefahrer und Entdecker in ihren Handeln und Tun.
  • 1299 wird Marco Polo aus der Haft entlassen und lebt von da ab als Ehemann und Vater in Venedig. 1324 stirbt er in seiner Heimatstadt ohne seine Sehnsucht nach den weit entfernten Gebieten im Reich der Mitte noch einmal stillen zu können…
  1. zurück
  2. 1
  3. |
  4. 2
  5. |
  6. 3
  7. |
  8. 4
  9. |
  10. 5
  11. |
  12. 6
  13. |
  14. 7
  15. |
  16. 8
  17. |
  18. 9
  19. |
  20. 10
  21. |
  22. 11
  23. |
  24. 12
  25. |
  26. 13
  27. |
  28. weiter


Stand: 28.01.2002

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Marco Polo
Ein Leben zwischen Orient und Okzident

Facts
Das Wichtigste in Kürze

Der berühmteste Sohn Venedigs
Kaufmann und Entdecker

Zwei Brüder im Fernen Osten
Nicolao und Maffeo Polo erkunden das Reich der Mitte

Mit 17 auf eine Reise ins Ungewisse
Marco Polo verlässt Venedig

Am Ziel aller Träume...
Marco Polo trifft Kublai Khan

Der Enkel des Dschingis Khan
Kublai Khan - Barbar und Staatsmann

Shangtu und Beijing
Eine Welt voller Wunder

Ein perfekter Beobachter und Diplomat
Marco Polo reist durch China

Siebzehn Jahre China
Ein Leben im Dienste Kublai Khans

Eine Heimreise voller Hindernisse
Die Polos auf dem Weg nach Venedig

Held, Gefangener, Ehemann und Vater
Marco Polo zurück in Venedig

Von Päpsten, Herrschern und Dichtern
Was passierte noch in der Ära Marco Polo?

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige