Alles reine Fiktion? - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Alles reine Fiktion?

Menschlicher Kannibalismus als Massenunterhaltung

„Bedaure! Ich habe heute am Abend noch eine Verabredung zum Essen.“ Dieses auf den ersten Blick wenig spektakuläre Zitat aus dem Hollywood-Film „Das Schweigen der Lämmer“, dessen Sequel Anfang dieses Jahres in die Kinos gekommen ist, verrät bei näherer Kenntnis des Plots einen tiefen Blick in den Abgrund der menschlichen Seele. Auch wenn der Filmtitel heutzutage eher auf eine Dokumentation zur Maul- und Klauenseuche hindeutet als auf einen Psycho-Thriller, geht es hier doch in sehr gruseliger Weise um das Thema Kannibalismus beim Menschen.

Hannibal Lecter im Film das Schweigen der Lämmer. © gemeinfrei

Vom Menschen zum menschlichen Kotelett

Anthony Hopkins alias „Dr. Hannibal Lecter“, seines Zeichens Psychiater und Menschenfresser, sagt diese Worte am Ende des Films in einem Telefongespräch zu FBI-Azubi Clarice Starling (Jodie Foster).

Der aus dem Gefängnis entflohene Killer und Psychopath Lecter mit einer Vorliebe für menschliche Innereien, beobachtet dabei seinen Lieblingsfeind, den Gefängnisdirektor Dr. Frederick Chilton (Anthony Heald), der durch die Straßen einer südamerikanischen Kleinstadt eilt. In der Vorstellung der FBI-Agentin (und auch der Kinobesucher) verwandelt sich dabei Chilton von einem normalen gehetzten Menschen in ein „wandelndes menschliches Kotelett“. Guten Appetit!

Kannibalistische Herrscher

Menschenfresser liefern aber nicht nur den modernen Geschichtenschreibern ihre Stories. Schon vor mehr als hundert Jahren nahm sich auch bereits der legendäre Romanautor H. G. Wells (1895) in seinem Buch „The Time Machine“ dieses Stoffes an.

Auf seinem Trip in die ferne Zukunft lernt ein Zeitreisender Lebewesen kennen, die er selbst als Morlocks und Eloi bezeichnet. Dabei muss der Held die schockierende Entdeckung machen, dass die unter der Erde lebenden Herrscher der Welt, die Morlocks, sich offenbar von den oberirdisch ihr Dasein fristenden Sklaven, den Elois ernähren. Und natürlich wollen diese Bestien dann natürlich auch den Zeitreisenden als Bereicherung für ihre Speisekarte gewinnen…

Anzeige

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. weiter


Stand: 14.04.2001

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Kannibalismus
"Dinner for One" unter Artgenossen

Was ist Kannibalismus?
Fressen von Individuen der eigenen Art

Alles reine Fiktion?
Menschlicher Kannibalismus als Massenunterhaltung

Alles doch keine Fiktion!
Kannibalismus gibt es überall

Aus der Geschichte sollt ihr lernen...
Menschenfresserei - eine "never-ending story"?

Ausnahme oder Regel?
Wie häufig ist Kannibalismus?

Jenseits aller Normen
Welche Gründe gibt es für Kannibalismus?

Kindermord hat Tradition
Wenn Eltern ihren Nachwuchs verspeisen...

Geschwistermord bei Tieren
Die Gnade der späten Geburt?

Wenn Liebe durch den Magen geht...
Von Spinnen und Gottesanbeterinnen

Massaker in Hungerszeiten
Mord im Wolfsrudel

Federpicken und Kannibalismus
Tiere in Agrarfabriken

"Aus deutschen Land frisch auf den Tisch"
Was hat BSE mit Kannibalismus zu tun?

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Haie - Vom Jäger zum Gejagten

Anzeige
Anzeige