Wettbewerb der Wahrnehmung - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Den Gesetzmäßigkeiten von Vorurteilen auf der Spur

Wettbewerb der Wahrnehmung

Vorurteile sind typisch menschlich - aber was steckt dahinter? © maximmmmum/ thinkstock

Alle Frauen sind zartbesaitet, Flüchtlinge klauen und Arbeitslose sind faul – ganz klar, das sind Vorurteile. Aber wie entstehen solche vorgefertigten Meinungen? Und welche psychologischen Gesetzmäßigkeiten stecken dahinter? Ein Freiburger Psychologe geht in seiner Forschung diesen Fragen auf den Grund.

Ob wir es wollen oder nicht: Jeder von uns hat vorgefertigte Ansichten über die Welt im allgemeinen und bestimmte Menschen im Besonderen. Die Frage aber ist, wie diese Vorannahmen entstehen und ob wir dazu fähig sind, sie mit der Realität abzugleichen und entsprechend anzupassen. An der Universität Freiburg erforscht der Psychologe Karl Christoph Klauer mit Hilfe von psychologischen Experimenten, welche Gesetzmäßigkeiten hinter Vorurteilen stecken.

Inhalt:

  1. Typisch menschlich…
    Warum Vorurteile ganz normal sind
  2. Nützliche Denkschablonen
    Vorgefertigte Meinungen können hilfreich sein
  3. Wer sagt was?
    Wie Forscher Vorurteilen auf die Schliche kommen
  4. Basketballer und verfeindete Gangs
    Die Kategorien sind wandelbarer als man glaubt

Universität Freiburg, uni’wissen, Rimma Gernenstein
Stand: 19.02.2016

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Wettbewerb der Wahrnehmung
Den Gesetzmäßigkeiten von Vorurteilen auf der Spur

Typisch menschlich…
Warum Vorurteile ganz normal sind

Nützliche Denkschablonen
Vorgefertigte Meinungen können hilfreich sein

Wer sagt was?
Wie Forscher Vorurteilen auf die Schliche kommen

Basketballer und verfeindete Gangs
Die Kategorien sind wandelbarer als man glaubt

News zum Thema

Mitgefühl mit Fremden kann man lernen
Überraschend positive Erfahrungen erhöhen Empathie für fremde Gruppen

Vorurteile: Negativer Effekt wird unterschätzt
Frauen schneiden in Tests tatsächlich schlechter ab, wenn sie mit Vorurteilen konfrontiert wurden

Körpertausch baut Vorurteile ab
Experiment zeigt Zusammenhang zwischen Vorurteilen und Selbstbild

Negative Vorurteile bremsen Leistungen von Frauen
Studien weisen geschlechtsspezifische Unterschiede in der Reaktion auf soziale Reize nach

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Oxytocin - Ein Kuschelhormon mit vielen (Neben-) Wirkungen

Anzeige
Anzeige