Unterwegs im rollenden Labor - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Ein einzigartiger Truck als Labor der Zukunft

Unterwegs im rollenden Labor

Forschen auf Rädern: Der 14 Meter lange Bio-Truck ist ein rollendes Labor © Bernd Müller

Das Labor der Zukunft ist mobil: Nicht irgendwo abseits in hermetisch abgeriegelten Forschungszentren oder in der Arztpraxis, sondern vor Ort können Biologen, Chemiker und Mediziner heute Blut- und Urinproben sammeln und wichtige Untersuchungen durchführen. Der weltweit erste Bio-Truck dieser Art fährt seit Anfang 2013 durch Deutschland – unter anderem im Dienste des „Schadstoffgedächtnisses“ für Deutschland.

Entwickelt haben den neuen Labortruck Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik IBMT in Sankt Ingbert im Saarland. Sie wollen mit neuartigen Technologien die Basis für das „Labor der Zukunft“ schaffen. Es soll neue Möglichkeiten erschließen, die Grundlagen des Lebens zu ergründen, Ursachen von Krankheiten aufzuspüren und neue Medikamente dagegen zu entwickeln. Was das rollende Labor konkret kann, wozu es dient und welche Pläne die Forscher für die Zukunft haben, zeigt dieses Dossier.

Inhalt:

  1. Links zum Thema
    Mehr über das Labor der Zukunft im Web
  2. Außen LKW, innen Labor
    Ein Forschungs-Werkzeug der neuen Art
  3. Wie alles begann…
    Zwei Forscher und ein ehrgeiziger Plan
  4. Ein Gedächtnis für Schadstoffe
    Der erste Einsatz für die Umweltprobenbank des Bundes
  5. Blut, Urin und viele Fragen
    Die Probennahme und -verarbeitung im Labor-Truck
  6. Ab ins Depot
    Vom Truck in die "Home-Base" des Schadstoffgedächtnisses
  7. Schnelle Hilfe gegen Grippe und Aids
    Einsatzmöglichkeiten des neuen Labor-Trucks

Ralf Butscher (Text)/ Bernd Müller (Fotos)
Stand: 31.05.2013

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Unterwegs im rollenden Labor
Ein einzigartiger Truck als Labor der Zukunft

Links zum Thema
Mehr über das Labor der Zukunft im Web

Außen LKW, innen Labor
Ein Forschungs-Werkzeug der neuen Art

Wie alles begann…
Zwei Forscher und ein ehrgeiziger Plan

Ein Gedächtnis für Schadstoffe
Der erste Einsatz für die Umweltprobenbank des Bundes

Blut, Urin und viele Fragen
Die Probennahme und -verarbeitung im Labor-Truck

Ab ins Depot
Vom Truck in die "Home-Base" des Schadstoffgedächtnisses

Schnelle Hilfe gegen Grippe und Aids
Einsatzmöglichkeiten des neuen Labor-Trucks

News zum Thema

Teamwork gegen Benzol
Mikrobielle Arbeitsgemeinschaft trägt zum Abbau des Umweltschadstoffs bei

Weichmacher schuld an Übergewicht und Diabetes?
Hormonelle Schadstoffe könnten zu Fettleibigkeit und Insulinresistenz führen

Umweltschadstoffe lösen Parkinson aus
Krankheitsrisiko durch Trichlorethylen bis zu sechsfach erhöht

Mit 40.000 Blutproben gegen Grippe & Co.
Internationales Projekt erforscht Ursachen von geschwächter Abwehr

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Nanopartikel - Die unsichtbaren Helfer und ihre Schattenseiten

Anzeige
Anzeige