Personalisierte Ernährung - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Maßgeschneiderte Ernährung oder Allerweltskost?

Personalisierte Ernährung

© USDA

Wir beneiden Menschen, die scheinbar essen können, was sie wollen, ohne zuzunehmen, während viele nur mit Mühe ihr Gewicht halten oder stetig zunehmen. Neben dem individuellen Ernährungsverhalten hat dies auch eine Ursache in unserer Genetik.

Insbesondere aufgrund eines ständigen Überangebots an Nahrungsmitteln nimmt der überwiegende Teil der Bevölkerung in den Industrieländern immer mehr zu. Doch nicht nur die Pölsterchen an Bauch und Hüften nehmen zu, auch das Risiko, an Herz-/Kreislauferkrankungen zu leiden, steigt. Dabei lassen sich familiäre Häufungen bei der Entwicklung von Übergewicht, aber auch Diabetes, hohem Blutdruck, Fettstoffwechselstörungen und Arteriosklerose erkennen – Hinweis darauf, dass eine genetische Veranlagung zumindest mit im Spiel ist.

Inhalt:

  1. Überblick
    Das Wichtigste in Kürze
  2. Gen-Chips und SNPs
    Die Suche nach genetischen Ursachen
  3. Osteoporose und Laktose-Verträglichkeit
    Ernährungsfaktoren, Teil 1
  4. Herzkranzgefäße und Bluthochdruck
    Ernährungsfaktoren, Teil 2
  5. Was ist personalisierte Ernährung?
    Berücksichtigung von Genotyp und Phänotyp

Ina Kraus-Stojanowic und Jürgen Schrezenmeir – AHE
Stand: 22.06.2007

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Personalisierte Ernährung
Maßgeschneiderte Ernährung oder Allerweltskost?

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Gen-Chips und SNPs
Die Suche nach genetischen Ursachen

Osteoporose und Laktose-Verträglichkeit
Ernährungsfaktoren, Teil 1

Herzkranzgefäße und Bluthochdruck
Ernährungsfaktoren, Teil 2

Was ist personalisierte Ernährung?
Berücksichtigung von Genotyp und Phänotyp

News zum Thema

Doch Gesundheitsrisiko durch Gen-Mais?
Bei Ratten Funktionen von Nieren, Gehirn, Herz und Leber betroffen

Dioxin-Cocktail in Dorschleber
foodwatch fordert sofortige Rückrufaktion für belastete Produkte

Vegetarier seit dem Mittelalter?
Gebeine von Menschen der Frühen Neuzeit lassen auf deren Ernährung und Umwelt schließen

Auch alkoholfreier Wein ist gut für’s Herz
Positive Wirkung auf Monozyten nachgewiesen

Fleisch erhöht Brustkrebsrisiko
Hoher Fleischkonsum besonders riskant für Frauen nach der Menopause

Online-Test sagt Diabetes-Risiko voraus
Score gibt Empfehlungen zur Senkung des Diabetes-Risikos

Patent auf Turbo-Milchkühe erteilt
Greenpeace warnt vor Monopolen in der Landwirtschaft

Mit Müsli gegen Darminfektionen
Ballaststoffe stimulieren körpereigene Antibiotikaproduktion

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

DNA - Von Genen, Mördern und Nobelpreisträgern

Anzeige
Anzeige