• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 25.07.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Geobotschafter machen Schule

BGR-Experten unterstützen Lehrer beim Unterricht zum Thema Rohstoffe

Warum klettern die Spritpreise auf immer neue Rekordwerte? Wie lange reichen Kohle, Erdöl und Erdgas noch? Welche Bodenschätze gibt es in Deutschland? Was sind eigentlich Manganknollen? Für diese Fragen interessieren sich nicht nur Politiker und Wirtschaftsexperten, sondern auch viele Schüler. Und letztere haben jetzt die Chance, Informationen aus erster Hand zum Thema Rohstoffe zu bekommen. Denn die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) schickt nach den Sommerferien „Geobotschafter“ in Schulen in Hannover und Umgebung.
Geobotschafter in Aktion

Geobotschafter in Aktion

Die BGR-Experten sollen Schülern Rede und Antwort stehen, aus dem Forscheralltag plaudern, bisher unbekannte Themen vorstellen und zahlreiche Informationen präsentieren. „Wir wollen unser Wissen über die Möglichkeiten einer nachhaltiger Nutzung von Rohstoffen mit der Generation teilen, die unsere Erde zukünftig verwalten wird“, erklärt Marion Iranee von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe. „Deshalb bieten wir diese Kooperation für die Unterrichtsgestaltung im Bereich Naturwissenschaften an“.

Neun Themen zur Auswahl


Im Mittelpunkt der Aktion anlässlich des „International Year of Planet Earth 2008“ (Internationales Jahr des Planeten Erde (IYPE)) stehen dabei neun Themen zur Verfügbarkeit, Gewinnung und Nutzung von Rohstoffen:

- Rohstoffverfügbarkeit
- Umwelt- und Sozialverträglichkeit der Rohstoffgewinnung
- Bedeutung und Probleme des globalen Kleinbergbaus
- Hochtechnologiemetalle: Segen und Fluch
- Ton im Alltag
- Gold und Platin – edel, selten und teuer
- Rohstoffe aus Deutschland – von einigen zu wenig, von anderen genug
- Mineralische Rohstoffe – Bausteine des Lebens
- Der Reichtum der Ozeane: Natürliche Erzfabriken der Tiefsee


Vorträge, Karten, Bilder


Die Wissenschaftler der BGR haben die Schwerpunkte ausgewählt und alle Inhalte spannend und allgemeinverständlich aufbereitet. Neben Vorträgen sowie vielen Bildern und Karten bringen die Geobotschafter auch viel Zeit zur Diskussion mit den Schülern und Lehrern mit und beantworten alle aufkommenden Fragen.

Ziel ist es unter anderem, mit falschen Vorstellungen bezüglich der Rohstoffversorgung Deutschlands aufzuräumen, unnötige Zukunftsängste zu vertreiben und die Schüler zu einer fundierten eigenen Meinung zum Thema Rohstoffe zu befähigen.

Schule wird spannender


„Wir möchten die wichtigen Inhalte gerne nach vorheriger Absprache mit den Lehrern in den Unterricht einbringen und so Schule noch spannender und interessanter machen“, erklärt Iranee. Die Beiträge sind für die Sekundarstufe II geeignet und können von Beginn des Schuljahres 2008/2009 bis zu den Herbstferien gebucht werden.

Weitere Informationen



Mehr über die Themen der Geobotschafter-Aktion (pdf, 759 KB)

Kontakt:
Marion Iranee
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel.: 0511-643-2502
marion.iranee@bgr.de
(Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), 15.07.2008 - DLO)
 
Printer IconShare Icon