• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 23.05.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Medizinischer Durchbruch bei Schuppenflechte

Studie: Medikament Infliximab kann Psoriasis heilen

Eine Behandlung mit dem Medikament Infliximab kann die Symptome der Schuppenflechte schnell und effektiv lindern oder sogar zu einer vollständigen Heilung der Haut führen. Dies belegt eine neue Studie eines internationalen Wissenschaftler-Teams.
Tabletten

Tabletten

Wie die Forscher in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift The Lancet berichten, verbesserte sich bei 80 Prozent aller Patienten bereits nach einer 10-wöchigen Behandlung mit dem Medikament das Wohlbefinden erheblich. Bei Schuppenflechte-Kranken, die ein Placebo erhielten, war das nur bei drei Prozent der Fall. Die europäische Studie zu Infliximab untersuchte 378 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte (Psoriasis), um die Wirksamkeit und Sicherheit des Medikaments zu prüfen.

Psoriasis ist eine chronische Erkrankung, die bei einer Überproduktion der Hautzellen entsteht, wenn diese sich auf der Oberfläche der Haut ansammeln und rote, schuppige Plaques produzieren, die auch jucken und bluten können. Man nimmt an, dass diese Erkrankung einen genetischen Ursprung hat und die Folge einer anormaler Entzündungsreaktion der Haut ist. Rund zwei Prozent der Bevölkerung leiden an dieser Krankheit und circa 30 Prozent der Fälle werden als mittelschwer bis schwer eingestuft; bisher gab es allerdings nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten für diese Krankheit.

Vollständige Hautheilung möglich


Infliximab blockiert die Aktivität des so genannten Tumor Nekrose Faktor alpha (TNF- alpha), einem am Entzündungsprozess beteiligten Protein, und die überwältigende Mehrheit der mit dem Medikament behandelten Studienpatienten konnten eine klinisch signifikante Verbesserung ihrer Hautprobleme verbuchen. Mehr als die Hälfte der Patienten zeigten eine Verbesserung der Symptome von mindestens 90 Prozent und damit eine fast vollständige Hautheilung. Bei einem Viertel aller Studienteilnehmer verschwanden die Symptome sogar völlig. Die Wirkung des Medikaments hielt während der 50-wöchigen Studie an.


"Diese Ergebnisse weisen darauf hin, dass Infliximab eine äußerst effektive Behandlung unter den neueren biologischen Behandlungen für Psoriasis ist. Mich als Dermatologen ermutigen diesen Daten sehr; sie zeigen dass bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis eine schnelle Hautheilung erzielt werden kann und dass diese Ergebnisse auch aufrecht erhalten werden können," so der Leiter der Studie, Professor Christopher Griffiths, Dermatologe an der University of Manchester.

Medikament hilft auch bei Nagelpsoriasis


Die Patienten, die Infliximab erhielten, erfuhren auch eine gute Reaktion hinsichtlich der Nagelpsoriasis, die bei 20 bis 50 Prozent aller Psoriasis-Patienten vorliegt und oft für eine behandlungsresistente Erkrankung gehalten wird. Bis zur Woche 24 der Studie verzeichneten die Patienten, die das Medikament erhielten, eine 56prozentige Milderung dieser Erkrankung und konnten diese während der gesamten Studie auch halten.

"Die ärztlichen Gutachten der Patienten hinsichtlich ihres Krankheitsbildes unterstützten unsere Ergebnisse", bestätigte Griffiths, "nach deren Beurteilung in Woche zehn der Studie 83 Prozent der Patienten, die das Medikament erhielten, minimale bzw. keine Symptome mehr aufwiesen, verglichen mit nur vier Prozent Patienten, die das Placebo erhielten."
(University of Manchester, 18.10.2005 - DLO)
 
Printer IconShare Icon