• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Mittwoch, 28.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Daten-Highway im All

Europa startet Laser-Kommunikations-System im Orbit

Das European Data Relay System (EDRS): geostationäre Sallite fungieren als Laser-Relais

Das European Data Relay System (EDRS): geostationäre Sallite fungieren als Laser-Relais

Europa hat das Laser-Zeitalter im Weltraum eröffnet: Ende Januar ist der erste Laserknoten des European Data Relay System EDRS in den Orbit gestartet. Dieses soll künftig dafür sorgen, dass Daten von Fernerkundungssatelliten mit Lichtgeschwindigkeit gesammelt und zur Erde übertragen werden können.

Die Kommunikation per Laser im Weltraum ist ein Novum. Denn bisher senden die Satelliten ihre Daten per Funk und Radiowellen direkt zur Erde – aber das geht nur dann, wenn sie gerade in Reichweite ihrer Bodenstationen sind. Mit dem neuen EDRS-System werden die Satellitendaten mit Laserstrahlen zu einer Relaisstation im geostationären Orbit gesendet und diese funkt sie von dort aus zur Erde – rund um die Uhr und nahezu in Echtzeit.

Inhalt:

  1. Turbo für die Daten
    Warum werden Laser-Relais im Orbit gebraucht?
  2. Die erste Gigabit-Übertragung
    Erfolg beim Pilotprojekt im Orbit
  3. Es geht los
    Seit Januar 2016 ist der erste Laserknoten im Orbit
  4. Wozu ist EDRS gut?
    Die Anwendungen des orbitalen Laser-Highways
Nadja Podbregar
Stand: 12.02.2016
 
Printer IconShare Icon