Wer will was? - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wer will was?

Zitate von Befürwortern und Gegnern

Embryonale Stammzellen

„Stammzellenforschung ist eine der schwerwiegendsten Fragen unserer Zeit“ George W. Bush, US-Präsident

„Ich halte es für notwendig, dass auch bei uns die Diskussion soweit voran getrieben wird, dass deutschen Wissenschaftlern die Forschung mit embryonalen Stammzellen aus überzähligen befruchteten Eizellen ermöglicht wird.“ Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn

„Die Aussicht auf Heilung bisher unheilbarer Krankheiten rechtfertigt es, Zellen von einem Embryo sehr frühen Stadiums zu nehmen.“ Ian Wilmut, Embryologe am Roslin Institute, klonte das Schaf „Dolly“

„Ein menschlicher Embryo und humane embryonale Stammzellen haben einen intrinsischen Wert. Embryonen sind frühes menschliches Leben, und sie sollten nicht auf den Status einer chemischen Fabrik reduziert werden.“ Jeremy Rifkin, Gentechnik-Kritiker und Präsident der „Foundation on Economic Trends“

„Indem Präsident Bush die Forschung an embryonalen Stammzellen mit öffentlichen Mitteln gestattet, erkennt er deren besondere Bedeutung für die Therapieentwicklung an. Mit seiner vorsichtigen Entscheidung zur Nutzung bereits existierender Linien sehen wir uns in unserer Vorgehensweise bestätigt. Wir setzen darauf, dass Forschungsprojekte mit embryonalen Stammzelllinien unter einer autonomen Kontrollinstanz in Kürze auch durch die Gremien der DFG bewilligt werden können“. Ernst-Ludwig Winnacker, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Anzeige

„Wir erlauben Abtreibung, wir erlauben künstliche Befruchtung, bei der von zehn Embryonen neun vernichtet werden. Dann können wir doch nicht zu den Millionen von kranken oder verletzten Menschen dort draußen sagen: „Sterbt oder bleibt gelähmt, weil wir glauben, das die Blastozyste, dieser Zellklumpen, wichtiger ist als ihr.““ Jerrold Nader, US-Demokrat während der Debatte im amerikanischen Abgeordnetenhaus.

Therapeutisches Klonen

„Forschung, auch international, darf nicht im rechtsfreien Raum stattfinden. Ich werde mich auf internationaler Ebene sowohl für ein weltweites Klonverbot einsetzen, als auch für ein Verbot der Züchtung von Embryonen für Forschungszwecke.“ Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn

„Nur ein sehr kleiner Teil wird sich mit therapeutischem Klonen befassen. Aber der Grund für diese Forschung ist wichtig.“ Ian Wilmut, Embryologe am Roslin Institute, klonte das Schaf „Dolly“.

„Wenn therapeutisches Klonen fortgesetzt werden darf, wird es zu einer völlig neuen Medizin noch in diesem Jahrhundert führen. Ein Verbot wird uns der medizinischen Fortschritte durch diese Technologie berauben.“ Ronald Green, Ethikbeauftragter der Genfirma Advanced Cell Technologies

„Das kontrollierte Klonen von Embryos für medizinische Zwecke halte ich für rechtlich und ethisch vertretbar.“ Manfredt Erhardt, Präsident des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft

Reproduktives Klonen

„Klonen stellt einen außerordentlichen Test für die menschliche Zurückhaltung und Weisheit, aber auch die institutionelle Entwicklung dar. Dies wird in vieler Hinsicht die Moral des 21. Jahrhunderts prägen.“ Glenn McPhee, Leiter des Zentrums für Bioethik an der Universität von Pennsylvania

„Klonen ist ein Schritt in der menschlichen Evolution.“ Panayiotis Zavos, Klonforscher

„Es heißt, Übung macht den Meister, aber es ist unethisch, an einem Menschen zu üben.“ Alan Colman, Genforscher

„Es gibt viele Menschen, die gerne ein Kind hätten. Mit dieser Technologie haben sie neue Hoffnung.“ Brigitte Boisselier, Klonforscherin und wissenschaftliche Leiterin der von einer Sekte geförderten Firma Clonaid

„Es ist unmoralisch, einen Menschen zu kopieren.“ Philippe Busquin, Sprecher des EU-Wissenschaftskommissars

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. 15
  32. |
  33. 16
  34. |
  35. weiter


Stand: 21.08.2001

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Wissenschaft auf dem Prüfstand
Wie weit darf die Forschung gehen?

Streit um die Alleskönner
Worum geht es in der aktuellen Debatte?

Verwirrung im Stammzellendschungel
Wer ist wer unter den Stammzellen?

Man nehme...
Therapeutisches und reproduktives Klonen

Heilsbringer Embryo?
Was kann die Stammzellforschung?

Klonen oder nicht Klonen...
Die rechtliche Situation

Wer will was?
Zitate von Befürwortern und Gegnern

Risiko oder Verheißung?
Wissenschaft als zweischneidiges Schwert

Hoffnungsträger auf der Anklagebank?
Zukunftstechnologien in der öffentlichen Diskussion

Sturz aus dem Elfenbeinturm
Das Ende der wissenschaftlichen Neutralität

Die Geister die ich rief...
Wie weit reicht die Verantwortung?

Bedrohte Spezies "Whistle Blower"
Geld, Macht und die Frage der Ethik

Hellseher gesucht...
Kann der Wissenschaftler die Folgen abschätzen?

Forschungsfreiheit über alles?
Recht und Unrecht von Kontrollmechanismen

"Ganz oder gar nicht" geht nicht...
Streit um die Position der Grenzen

Schwur für das Gute...
Ein Hippokratischer Eid für alle Forscher?

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

DNA - Von Genen, Mördern und Nobelpreisträgern

Anzeige
Anzeige