Was kann Akupunktur? - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Was kann Akupunktur?

Anwendungen und Wirkung unter der Lupe

Ist die Akupunktur eine echte Alternative zur konventionellen Medizin? Kann sie beispielsweise herkömmliche Schmerztherapie ersetzen oder zumindest ergänzen? Und wogegen hilft sie überhaupt? Die Antworten darauf hängen stark davon ab, wen man fragt. Und selbst wissenschaftliche Studien sind sich hier keineswegs einig – den vielen positiven stehen mindestens ebenso viele negative gegenüber.

Selbst bei Haustieren soll die Akupunktur helfen © Ziv Pugatch / CC-by-sa 2.0 gen

Uneins in den Indikationen

Wenn es um die Anwendungsgebiete der Akupunktur geht, scheint nach Angaben einiger Akupunkteure und auch der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) kaum eine Grenze gesetzt. Von A wie Augenheilkunde bis Z wie Zahnmedizin ist in ihren Indikationslisten alles vertreten. Die chinesischen Nadeln sollen nicht nur gegen Schmerzen jeglicher Art helfen, sondern auch gegen Süchte, Depressionen, Asthma und Allergien, Verdauungsbeschwerden, Inkontinenz, Hauterkrankungen und sogar Herz- Kreislauf Krankheiten.

Die deutschen Krankenkassen sind da schon wesentlich zurückhaltender: Sie halten die Akupunktur zumindest bei zwei Indikationen für so wirksam, dass sie seit 2007 die Kosten erstatten: bei chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule und bei einer Kniegelenksarthrose. Das britische National Health System (NHS) übernimmt in einigen Fällen die Kosten für Akupunktur gegen Schmerzen im unteren Rücken und bei Migräne. Auch die US National Institutes of Health sprechen von der Akupunktur als einer „vernünftigen Option für Menschen mit chronischen Schmerzen“.

Die deutschen Krankenkassen finanzieren die Akupunktur bei Schmerzen im unteren Rücken. © Eraxio/ thinkstock

Auf den ersten Blick positiv…

Grundlage für die Einschätzung der deutschen Krankenkassen waren vor allem die sogenannten GERAC-Studien, in denen deutsche Forscher bei mehr als 3.500 Patienten und in mehr als 35.000 Behandlungen die Wirksamkeit von Akupunktur für Kreuzschmerzen, Kniearthrose, Migräne und Spannungskopfschmerz untersuchten. Dabei wurde die Nadelung echter Akupunkturpunkte mit einer Schein-Akupunktur an falschen Punkten und mit der konventionellen Therapie in Form von Medikamenten und/oder Physiotherapie verglichen.

Das Ergebnis: Bei chronischen Rückenschmerzen und Schmerzen durch Kniegelenksarthrose war das Nadeln den herkömmlichen Therapien deutlich überlegen, bei der Arthrose sogar um das Dreifache. Bei Migräne half die Akupunktur ähnlich gut wie die tägliche Einnahme von Betablockern. Beim Spannungskopfschmerz sank die Anzahl der Kopfschmerztage um immerhin die Hälfte.

Anzeige

Zu einem ähnlichen Schluss kommt eine 2012 durchgeführte Metastudie, in der Forscher 29 klinische Studie mit insgesamt knapp 18.000 Patienten verglichen, sowie eine Metastudie der Cochrane Foundation im Jahr 2008. In beiden Fällen stellten die Forscher fest, dass Akupunktur bei bestimmten chronischen Schmerzen besser oder zumindest vergleichbar gut wirkt wie die Standardtherapie.

{3l}

..aber Schein-Akupunktur funktioniert genauso

Das klingt zwar gut, es gibt jedoch ein großes Aber: Die positive Wirkung der Akupunktur trat nur im Vergleich mit der konventionellen Therapie zutage – beispielsweise der Einnahme von Schmerzmitteln. Verglichen die Forscher aber die Schein-Akupunktur mit der echten, sah es völlig anders aus: Weder die GERAC-Studien noch die Metastudien fanden einen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Akupunkturformen.

Im Klartext heißt dies: Es ist egal, ob ein Akupunkturpunkt getroffen wird oder nicht, Hauptsache der Patient hat das Gefühl, er wird entsprechend behandelt. Obwohl bei der Schein-Akupunktur nach den Lehren der chinesischen Medizin kein Meridian involviert ist und daher auch der Qi-Fluss nicht korrekt beeinflusst wird, scheint schon das Gefühl des Genadeltwerdens zu funktionieren.

Damit aber stellt sich die Frage, was hier eigentlich wirkt. Ist es wirklich die Reizung der Punkte? Oder kommt hier vielleicht etwas ganz anderes zum Tragen?

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. weiter

Nadja Podbregar
Stand: 04.09.2015

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Akupunktur
Was bringt die chinesische Nadel-Heilkunst?

Meridiane und das Qi
Das Konzept der traditionellen chinesischen Akupunktur

Jahrtausende der Geschichte…
Die Wurzeln der Akupunktur

Wie wirkt Akupunktur?
Auf der Suche nach der physiologischen Basis

Was kann Akupunktur?
Anwendungen und Wirkung unter der Lupe

Nur ein Placebo?
Warum Pseudo-Akupunktur genauso gut funktioniert

Chance oder Risiko?
Akupunktur als Alternative zur Schulmedizin

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

Akupunktur gegen Stress?
Gezielte Nadelung verhindert Ausschüttung von Stressbotenstoffen - zumindest bei Ratten

Akupunktur macht Herzpatienten belastbarer
Klinische Studie belegt Wirksamkeit von Akupunktur gegen Erschöpfung bei Herzschwäche

Akupunktur verändert Schmerzreiz im Gehirn
Neuroradiologen weisen Wirkung der Nadelstiche auf die Schmerzwahrnehmung nach

Akupunktur hilft auch ohne Nadeln
Simulierte Akupunktur half gegen Erbrechen bei Strahlentherapie

Dossiers zum Thema

Krankmacher Stress - Welche Spuren hinterlässt die psychische Belastung in unserem Körper?

Schmerz - Alarmstufe Rot im Nervensystem

Anzeige
Anzeige