Schmerz - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Alarmstufe Rot im Nervensystem

Schmerz

Schmerz - kaum ein Gefühl ist quälender © MMCD

Schmerz gehört zu den quälendsten Empfindungen des Menschen – und er kann jeden treffen. Ob als Folge eines verstauchten Knöchels oder drückender Kopfschmerz nach einem stressigen Tag, es gibt kaum jemanden, der dieses alles durchdringende Gefühl nicht kennt.

Doch wie kommt es zustande? Und warum gibt es Schmerzen, die schnell vergehen, während andere einfach nicht aufhören wollen?

Neurowissenschaftler und Schmerzforscher versuchen solche Fragen schon seit langem zu beantworten und stoßen häufig dabei an ihre Grenzen. Denn Schmerz ist eines der komplexesten vernetzten Systeme unseres Körpers. An seiner Entstehung und Verarbeitung sind nicht nur verschiedenste Nerven und Gehirnbereiche beteiligt, sondern auch unterschiedliche Botenstoffe, Proteine und sogar Gene. Erst aus ihrem Zusammenspiel entsteht unser Gefühl des „Wehtuns“.

Doch noch sind längst nicht alle „Mitspieler“ im Konzert des Schmerzes bekannt. Immer wieder entdecken Forscher neue, überraschende Zusammenhänge und Wechselwirkungen. Darunter auch die Antwort auf die Frage, warum einige von uns wehleidiger sind als andere….

Inhalt:

  1. Überblick
    Das Wichtigste in Kürze
  2. Die unentbehrliche Plage
    Januskopf Schmerz
  3. Signale auf der „Überholspur“
    Wie kommt der Schmerz ins Gehirn?
  4. Schrille Töne im Konzert der Neuronen
    Die Schmerzverarbeitung im Gehirn
  5. Einsatz für die „Schmerzpolizei“
    Das körpereigene Hemmsystem
  6. Jammerlappen und Abgestumpfte
    Warum empfinden wir Schmerzen unterschiedlich stark?
  7. Heulsusen und harte Kerle...
    Frauen – das schmerzempfindlichere Geschlecht?
  8. Wenn der Schmerz chronisch wird...
    Die Entdeckung des Schmerzgedächtnisses
  9. Volkskrankheit Schmerz
    Herausforderung und globale Geißel?
  10. Problemfall Schmerztherapie
    Deutschland als Entwicklungsland?
  11. Von Aspirin bis Paracetamol
    Wie wirken nicht-Opioidhaltige Schmerzmittel?
  12. Morphin, Codein & Co.
    Opioidhaltige Schmerzmittel

Nadja Podbregar
Stand: 20.02.2004

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Schmerz
Alarmstufe Rot im Nervensystem

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Die unentbehrliche Plage
Januskopf Schmerz

Signale auf der „Überholspur“
Wie kommt der Schmerz ins Gehirn?

Schrille Töne im Konzert der Neuronen
Die Schmerzverarbeitung im Gehirn

Einsatz für die „Schmerzpolizei“
Das körpereigene Hemmsystem

Jammerlappen und Abgestumpfte
Warum empfinden wir Schmerzen unterschiedlich stark?

Heulsusen und harte Kerle...
Frauen – das schmerzempfindlichere Geschlecht?

Wenn der Schmerz chronisch wird...
Die Entdeckung des Schmerzgedächtnisses

Volkskrankheit Schmerz
Herausforderung und globale Geißel?

Problemfall Schmerztherapie
Deutschland als Entwicklungsland?

Von Aspirin bis Paracetamol
Wie wirken nicht-Opioidhaltige Schmerzmittel?

Morphin, Codein & Co.
Opioidhaltige Schmerzmittel

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

Träumen - Wenn das Gehirn eigene Wege geht...

AIDS - Auf der Suche nach der Wunderwaffe

Anzeige
Anzeige