Todesursache Vogelgrippe - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Weitergabe des Virus von Mensch zu Mensch möglich

Todesursache Vogelgrippe

Untersuchung von Geflügel © USDA/Keith Weller

Nur wer mit H5N1-infiziertem Geflügel oder deren Körperausscheidungen in Kontakt kommt, läuft Gefahr sich dieses Virus einzufangen und an der Vogelgrippe zu erkranken: So lautete lange Zeit der Lehrsatz der WHO und anderer Wissenschaftler. Doch eigentlich sollten sie es besser wissen. Denn schon 1997 beim ersten Virus-„Outbreak“ von H5N1 in Hongkong ist es auch zu Übertragungen des Geflügelpest-Virus von Mensch zu Mensch gekommen. Dies haben Wissenschaftler des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in den USA herausgefunden.

Nur leichte Symptome

Im Rahmen einer Studie untersuchten sie Krankenschwestern und Pfleger auf Virus-Antikörper im Blut, die damals Vogelgrippepatienten betreut hatten. Das Ergebnis: Bei knapp vier Prozent des Krankenhauspersonals, das unmittelbar mit den Virusopfern in Kontakt gekommen war, ließen sich Antikörper gegen die Vogelgrippe nachweisen. Die Auswirkungen der Infektion waren allerdings nach Angaben der Mediziner gering: Wenn überhaupt, blieb es bei leichten Symptomen wie einer Erkältung.

Laut Carolyn Buxton Bridges, eine der Leiterinnen der Studie, ließen diese Ergebnisse zwei Rückschlüsse zu. Zum einen, so die Wissenschaftlerin, war damit nachgewiesen, dass die Vogelgrippe von Mensch zu Mensch übertragen werden kann. Eine Infektion mit dem Vogelgrippe-Virus muss zudem laut Buxton Bridges darüberhinaus nicht immer mit den dafür typischen Krankheitsanzeichen wie Fieber oder Lungenentzündungen verbunden sein. Weitere Untersuchungen an Arbeitern auf Geflügelfarmen oder mit dem Abtöten von Hühnern beschäftigten Einsatzgruppen brachten ähnliche Ergebnisse.

Sprung zum Menschenvirus geschafft?

Selbst wenn die Situation in Hongkong 1997 tatsächlich keinen großen Anlass zur Besorgnis gegeben haben mag, so hat sich die Situation um das Vogelgrippe-Virus spätestens seit Anfang des Jahres 2004 offenbar dramatisch verändert. Am 1. Februar gab die WHO bekannt, dass sich in Vietnam zwei Frauen möglicherweise bei ihrem Bruder mit der Vogelgrippe angesteckt haben. Alle drei Patienten in der Thai Binh Provinz sind mittlerweile gestorben.

Während bei den beiden Frauen mittlerweile zweifelsfrei feststeht, dass sie der Vogelgrippe zum Opfer gefallen sind, bleibt die Todesursache ihres Bruders wohl für immer im Dunklen. Denn es gibt keine Blut- oder Gewebeproben von ihm, die man auf H5N1-Befall untersuchen könnte.

Anzeige

Sollte in diesem Fall tatsächlich eine nachweisliche Infektion von Mensch zu Mensch stattgefunden haben, scheint das Virus seit 1997 deutlich aggressiver geworden zu sein. Zeigten Infizierte damals nur leichte Symptome, könnte H5N1 im Jahr 2004 möglicherweise den Tod der beiden 23- und 30-jährigen Frauen verursacht haben.

Später ist auch in Thailand ein Fall bekannt geworden, bei dem wahrscheinlich eine Übertragung des Virus von einem Erkrankten auf eine enge Kontaktperson stattgefunden hat. Doch noch hat sich H5N1 scheinbar nicht so gut an den Menschen angepasst, dass eine einfache und schnelle Übertragung möglich ist.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. 15
  32. |
  33. 16
  34. |
  35. 17
  36. |
  37. weiter


Stand: 28.10.2005

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Vogelgrippe
Vom Tiervirus zur tödlichen Gefahr für den Menschen

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Zum Weiterlesen
Links und Literatur

Emerging diseases auf dem Vormarsch
Vogelgrippe ein „alter Hut“?

Gefahr für Mensch und Tier
Ablauf der Infektion

Immer weiter Richtung Westen?
H5N1 erobert Europa

„Knast“ für Hühner
Angst vor der Vogelgrippe in Deutschland

H5N1 wandert weiter
Auch Afrika bedroht

Reale Gefahr oder Hysterie?
Die Bedrohung durch die Vogelgrippe

Holland in Not
Seuchenalarm in Mitteleuropa

Todesursache Vogelgrippe
Weitergabe des Virus von Mensch zu Mensch möglich

Warnung vor dem „Killervirus“
Droht eine neue weltweite Grippewelle?

Die Pandemie kommt…
...aber wann?

Letzte Rettung Tamiflu
Ein Grippemittel macht Karriere

Schlechte Karten im Ernstfall?
Das Geschäft mit der Vogelgrippe

Alles wird gut?!
Streit um den Nationalen Pandemieplan

Wie alles begann…
H5N1 erobert Hongkong

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

DNA - Von Genen, Mördern und Nobelpreisträgern

AIDS - Auf der Suche nach der Wunderwaffe

Anzeige
Anzeige