Streit um Archaeopteryx und Co. - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Auf der Suche nach dem „Missing Link“ zwischen Dinosauriern und Vögeln

Streit um Archaeopteryx und Co.

Das 1876 gefundene "Berliner" Exemplar des Archaeopteryx lithographica © H. Raab / CC-by-sa 3.0

Als im Jahr 1860 der „Urvogel“ Archaeopteryx im Kalkstein von Solnhofen entdeckt wurde, hatte Charles Darwin gerade seine Theorie über die Entstehung der Arten veröffentlicht. Prompt geriet das so seltsam zwittrige Fossil zwischen alle Fronten. Für die einen ein klarer Beweis einer direkten Abstammungslinie der Vögel von den Dinosauriern, war es für andere nur eine exotische Sonderform, keinesfalls aber ein „Missing Link“.

Der Streit um die Position des Archaeopteryx im Stammbaum der Tiere und den Ursprung der Vögel ging auch nach Darwins Zeit weiter – teilweise mit erbitterter Heftigkeit. Diskutiert wurde und wird bis heute immer wieder vor allem eine Frage: War der Urahn der modernen Vögel ein Dinosaurier? Lange Zeit gab es weder dafür noch dagegen sonderlich viele Indizien, es fehlte an entsprechenden Fossilien.

Doch das änderte sich abrupt in den 1990er Jahren: In China entdeckten Paläontologen den ersten gefiederten Dinosaurier und damit einen ersten eindeutigen Hinweis auf Vogelmerkmale bei den „Schreckensechsen“. Seither fördern die reichhaltigen Formationen von Liaoning und Xinjiang immer mehr gefiederte Dinosaurier verschiedenster Art, aber auch urtümliche Vögel zu Tage. Ihnen verdanken wir einige überraschende Erkenntnisse über die Entwicklung und Lebensweise von Velociraptor und Co. Aber was verraten sie über den letzten gemeinsamen Vorfahren von Dinos und Vögeln? Darüber wird zum Teil noch immer gestritten…

Inhalt:

  1. Eine Feder macht den Anfang
    1860 - der erste Fund
  2. Ein "normales" Reptil mit Federn
    …und eine Kampfansage an Darwin und Co.
  3. Ein Fossil zwischen den Fronten
    Archaeopteryx als Waffe im Streit um die Evolutionstheorie
  4. Ein Zwischenspiel: Deinonychus
    Streit um die Vorfahren des Archaeopteryx
  5. Ein Dinosaurier mit Federn
    Sinosauropteryx: Sensationsfund in kreidezeitlicher Vulkanasche
  6. „Indiana Jones“ – made in China
    Dinosaurierjäger Xu Xing tritt in Aktion
  7. Aufruhr um Archaeoraptor
    Ist das ultimative Bindeglied entdeckt?
  8. Der Skandal
    Archaeoraptor ist ein „Piltdown-Chicken“
  9. Ein echtes „Fast-Missing link“
    Anchiornis belegt erstmals gefiederte Dinos vor Archaeopteryx

Nadja Podbregar
Stand: 13.08.2010

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Streit um Archaeopteryx und Co.
Auf der Suche nach dem „Missing Link“ zwischen Dinosauriern und Vögeln

Eine Feder macht den Anfang
1860 - der erste Fund

Ein "normales" Reptil mit Federn
…und eine Kampfansage an Darwin und Co.

Ein Fossil zwischen den Fronten
Archaeopteryx als Waffe im Streit um die Evolutionstheorie

Ein Zwischenspiel: Deinonychus
Streit um die Vorfahren des Archaeopteryx

Ein Dinosaurier mit Federn
Sinosauropteryx: Sensationsfund in kreidezeitlicher Vulkanasche

„Indiana Jones“ – made in China
Dinosaurierjäger Xu Xing tritt in Aktion

Aufruhr um Archaeoraptor
Ist das ultimative Bindeglied entdeckt?

Der Skandal
Archaeoraptor ist ein „Piltdown-Chicken“

Ein echtes „Fast-Missing link“
Anchiornis belegt erstmals gefiederte Dinos vor Archaeopteryx

News zum Thema

Archaeopteryx war eine fliegerische Niete
Federschäfte von frühen Urvögeln noch viel zu schwach für flügelschlagenden Flug

Archaeopteryx auch chemisch Bindeglied zwischen Vögeln und Dinos
Röntgenanalyse enthüllt erstmals chemische Zusammensetzung von Federn und Knochen

Missing Link zwischen Dinosauriern und Vögeln entdeckt
Vierflügeliger Dinosaurier ist älter als Archaeopteryx und alle anderen gefiederten Dinos

Gab es doch keine gefiederten Dinosaurier?
Neue Studie weckt Zweifel an bisheriger Theorie

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige