• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 23.03.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Mikroben fressen Erdgas

Bakterien mit besonderen Ernährungsgewohnheiten entdeckt

In Meeressedimenten hat ein internationales Wissenschaftlerteam erstmals ungewöhnliche Spezialisten entdeckt: Die Bakterien ernähren sich sauerstofffrei und brauchen lediglich Propan- und Butangas zum Leben. Das berichtet das Wissenschaftsmagazin "Nature" in seiner aktuellen Online-Ausgabe.
Leben im Meer

Leben im Meer

Neben der Hauptkomponente Methan sind die Kohlenwasserstoffe Ethan, Propan und Butan wichtige Bestandteile von Erdgas. Aufgrund geochemischer Befunde gab es bereits seit längerem Hinweise, dass in Erdgaslagerstätten und anderen geologischen Lebensräumen biologische Prozesse zum Abbau dieser Gasbestandteile führen können.

"Die jetzt erstmals aus marinen Sedimenten isolierten Bakterien verwenden Sulfat statt Sauerstoff zur Atmung und nutzen Propan und Butan als alleinige Kohlenstoff- und Energiequelle. Es handelt sich um außergewöhnliche Spezialisten, die offensichtlich keine anderen Substrate als diese gasförmigen Kohlenwasserstoffe verwerten.", erklärt Heinz Wilkes, Geochemiker am GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ). Er gehört zu der deutsch-amerikanischen Gruppe von Geo- und Biowissenschaftlern, die für den erstaunlichen Fund verantwortlich sind.

Neuer biochemischer Mechanismus


Die Untersuchungen haben gezeigt, dass sie hierfür einen neu entdeckten biochemischen Mechanismus verwenden, bei dem der außerordentlich reaktionsträge Kohlenwasserstoff in ein Stoffwechselprodukt umgewandelt wird, das dann vollständig zu Kohlendioxid abgebaut werden kann. Aus dem hier entdeckten Reaktionsmechanismus der Mikroben können sich neue synthetische Ansätze zur gezielten Entwicklung chemischer Produkte aus Kohlenwasserstoffen ergeben.
(idw - GeoForschungsZentrum Potsdam, 20.09.2007 - DLO)
 
Printer IconShare Icon