• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Sonntag, 25.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Ist unser Leben außerirdisch?

Die Panspermie-Hypothese über den Ursprung irdischen Lebens

Panspermie: Können

Panspermie: Können "Samen des Lebens" aus dem Weltall auf die Erde gelangt sein?

Sind wir allein im All? Um das zu klären, suchen wir seit Jahrzehnten nach außerirdischem Leben. Manche Wissenschaftler meinen jedoch, dass wir es längst gefunden haben – auf unserem eigenen Planeten. Denn der Panspermie-Hypothese nach kam das irdische Leben einst aus dem Weltall.

Ein Exoplanet nach dem anderen stellt sich als lebensfreundlich heraus. Währenddessen zeigen Mikroorganismen auf der Erde, dass sie auch unter den unwirtlichsten Bedingungen und möglicherweise auch auf fremden Planeten überleben können. Auch die Grundbausteine des Lebens kommen vielerorts im Universum vor. Könnte sich Leben also auch woanders als auf der Erde entwickelt und erst danach hier Wurzeln geschlagen haben?
Jetzt als eDossier laden für nur 1,99 € – Auch verfügbar über Amazon.de

Inhalt:

  1. Segelnde Mikroben im Sonnenwind
    Saat des Lebens im ganzen Universum?
  2. Panspermie als Alternative zum Urknall
    Gab es das Leben schon immer?
  3. Fortwährendes Bombardement mit Leben?
    Kosmische Abstammung und Evolution
  4. Die Zutaten sind überall
    Grundbausteine des Lebens im Weltall
  5. Abkürzung in der Ursuppe
    Lebensspendende Meteoriteneinschläge
  6. Erde: Ursprung des Lebens
    Gerichtete Panspermie als Ausweg für die Menschheit?
Ansgar Kretschmer
Als eDossier publiziert am: 09.08.2016
 
Printer IconShare Icon