• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 06.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Zoom aufs Atom

Reise in den Mikrokosmos

RTM-Aufnahme

RTM-Aufnahme

Kupferatome tanzen auf der Oberfläche von Molekülgittern, Nanoröhren verknäulen sich wie Spaghetti und Siliziumkristalle scheinen nach magischen Zahlenregeln zu wachsen. Bei ihrer Reise in atomare Welten machen die Physiker immer wieder außergewöhnliche Beobachtungen.

In der Welt der kleinsten Telchen ist vieles neu und einiges völlig anders, als die Forscher noch vor der Erfindung der Raster- und Elektronenmikroskope glaubten. Heute können sie zwar einzele Atome bewegen, Minipyramiden im Millionstel-Millimeter-Maßstab bauen, aber erklären könnnen die Wissenschaftler viele dieser Prozesse und Phänomnen noch immer nicht...

Inhalt:

  1. In der Welt der kleinsten Teilchen
    Revolution im Mikrokosmos
  2. Am Anfang war das Licht
    Vom Licht- zum Lasermikroskop
  3. Zoom aufs Atom
    Vom Elektronen- zum Rastertunnelmikroskop
  4. Welt voller Überraschungen
    Von Inseln, Wellen und Wasserfällen
  5. Fester als Stahl, stabiler als Diamant...
    Den Nanoröhren auf der Spur
  6. Spaghetti in der Nanowelt
    Vom Forscher-Spielzeug zum Flachbildschirm
  7. Das Mikroskop im Mikroskop
    Rastertunnel- und Elektronenmikroskop im Teamwork
  8. Magische Zahlen auf Kristall
    Siliziumwachstum unter der Lupe
  9. Selbstorganisation im Mikrokosmos
    Gesetzmäigkeiten im Kristallwachstum eröffnen neue Anwendungsmöglichkeiten
  10. Vom Störfaktor zum Bauelement
    Schnelleres Schalten dank Germanium?
  11. Licht, Laser und Elektronen
    Von der Lichtmikroskopie zum Elektronenmikroskop
  12. Atommanipulation leicht gemacht
    Rastersondenmikroskope
Frank Frick, Thomas Vogt / Forschungszentrum Jülich
Stand: 04.02.2001
 
Printer IconShare Icon