Anzeige

Farbenspiele am Tümpel

Der Prismatic Sping im Yellowstone Park

Farbenspiele am Tümpel © Robert Simmon/SSAI/NASA/GSFC/Space Imaging

Im Yellowstone National Park in den USA liegen so viele Geysire, heiße Quellen und Schlammtümpel auf engstem Raum wie nirgendwo sonst auf der Welt. Der größte und bekannteste von ihnen ist der 90 Meter breite und 50 Meter tiefe Grand Prismatic Spring. Das Wasser im Zentrum dieser heißen Quelle ist 87°C heiß – Leben existiert hier nicht. Doch in den etwas kühleren Außenbereichen des Tümpels tummeln sich dafür gleich ganze Kolonien von wärmeliebenden Blaualgen und Bakterien.

Die Einzeller produzieren gelbe, orangene und rote Pigmente, die sie als Schutz gegen die Sonne in ihre Zellen einlagern. Als Folge leuchtet der gesamte Uferbereich des Tümpels in einem ganzen Spektrum verschiedener Farben: Vom hellen Blau im Zentrum des Wassers bis hin zu den Orange- und Rottönen der Algenmatten.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Aneides vagrans

Salamander kann "fliegen"

Affenpocken: Wie groß ist die Gefahr?

Special: Coronavirus und Covid-19

Voyager-Daten geben Rätsel auf

Materialien: Fast alle sind "topologisch"

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Test Home Sidebar 2

Test