• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Freitag, 30.09.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Blindsehen

Einem rätselhaften Wahrnehmungs-Phänomen auf der Spur

Blindsehen - trotz Blindheit reagieren einige Erblindete unbewusst auf visuelle Reize.

Blindsehen - trotz Blindheit reagieren einige Erblindete unbewusst auf visuelle Reize.

Sie sind eindeutig blind, aber "sehen" trotzdem: Blindseher sehen zwar keine Bilder, scheinen aber auf bestimmte optische Reize zu reagieren: Sie umgehen instinktiv Hindernisse oder greifen unerklärlich zielsicher nach Objekten. Dieses seit rund hundert Jahren bekannte Phänomen gibt bis heute Rätsel auf.

Eigentlich scheint die Sache klar: Wenn wir sehen, erzeugen Auge und Gehirn Abbilder unserer Umwelt in unserem Kopf. Funktioniert das Auge nicht mehr oder ist das Sehzentrum im Gehirn zerstört, klappt das nicht mehr und wir sind blind. Doch ein ebenso seltenes wie rätselhaftes Phänomen widerspricht dieser einfachen Vorstellung: Denn es gibt Menschen, die unbewusst auf visuelle Reizen reagieren, obwohl sie ansonsten nachgewiesener Maßen blind sind. Was aber hat es mit diesen Blindsehern auf sich und wie erklären sich Hirnforscher dieses Phänomen?

Inhalt:

  1. Der alte Mann und der Korridor
    Wenn ein Blinder trotzdem "sieht"
  2. Was "sehen" Blindseher?
    Kein Bild, aber Formen und Gefühle
  3. Alles nur Artefakte?
    Wie real ist das Phänomen des Blindsehens?
  4. Ein komplexes Gefüge
    Wie unser Sehen normalerweise funktioniert
  5. Wer ist der "Täter"?
    Die Suche nach den Ursachen des Blindsehens im Gehirn
Nadja Podbregar
Stand: 29.08.2014
 
Printer IconShare Icon