• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Samstag, 03.12.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Venustransit 2012

Jahrhundertereignis bei Sonnenaufgang

Aufnahme des Venustransits 2004

Aufnahme des Venustransits 2004

Am 6. Juni ereignet sich ein ungewöhnliches und seltenes Himmelsschauspiel: ein Venustransit. Der Schwesterplanet der Erde wandert dabei als kleiner dunkler Fleck vor der leuchtenden Sonnenscheibe vorbei. Seit der Erfindung des Teleskops hat ein solches Himmelsschauspiel erst sechs Mal stattgefunden - zuletzt im Juni 2004. Bis es im Jahr 2117 das nächste Mal soweit ist, werden mehr als hundert Jahre vergehen.

Kein Wunder also, dass sich Planetenforscher, Astronomen und begeisterte Schaulustige in aller Welt bereits auf dieses Ereignis vorbereiten. Geschützt durch eine Sonnenfinsternis-Brille oder einen Spezialfilter ist der Transit sogar mit bloßem Auge zu erkennen. Beobachter in Mitteleuropa werden allerdings nur das Ende dieses Ereignisses früh morgens am Nordosthorizont sehen können. Denn anders als im Jahr 2004 liegt der Venustransit zu großen Teilen vor unserem Sonnenaufgang. Mehr Glück und bessere Aussicht gibt es

Obwohl im Vergleich zu einer Sonnenfinsternis optisch eher unspektakulär – der Himmel verdunkelt sich nicht, dramatische Leuchtkränze um die Sonne bleiben aus - haben solche Transitereignisse die Entwicklung der Astronomie entscheidend beeinflusst: Mit Hilfe eines Venustransits gelang es unter anderem erstmals, eine der grundlegenden Messlatten des Weltalls, die astronomische Einheit, zu bestimmen. Aber auch heute noch ist die Passage unseres Nachbarplaneten eine einzigartige Gelegenheit, mehr über die Venus, aber auch über extrasolare Planeten und ihre Erforschung zu lernen.
Jetzt als eDossier laden für nur 1,99 € – Auch verfügbar über Amazon.de

Inhalt:

  1. Vom ersten bis zum vierten Kontakt
    Der Ablauf des Transits
  2. Schwarze Tropfen und schimmernde Halo...
    Phänomene während des Transit
  3. Modellfall für Exoplaneten
    Venustransit verrät Geheimnisse der Atmosphäre
  4. Mond als Spiegel
    Wie das Weltraumteleskop Hubble den Transit beobachtet
  5. Das Rätsel der Achter-Paare
    Wie kommt das zeitliche Muster der Venus-Tranists zustande?
  6. Winkel, Strecken und Planeten
    Das Prinzip der Parallaxenmessung
  7. Halleys Idee...
    ...und der Transit von 1761
  8. Venus auf Tahiti
    James Cook und die Beobachtung des Transits von 1769
  9. Venusfieber und Marschmusik
    Der gesellschaftliche Einfluss der Transits
  10. Venustransit Live
    Webcasts und Informationen
Nadja Podbregar
Als eDossier publiziert am: 09.08.2016
 
Printer IconShare Icon