Orientierungslose Giganten - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Warum stranden Wale?

Orientierungslose Giganten

Walstrandungen in Marion Bay, Tasmanien © Steve Johnson, Tasmania Parks and Wildlife Service

Es ist eines der größten Rätsel der Tierwelt: Riesige Wale navigieren auf ihren Tausende Kilometer langen Wanderungen zunächst zielsicher durch die Weiten der Weltmeere. Dann schwimmen sie urplötzlich in kleine Buchten, wo sie im flachen Wasser stranden und zum Teil zu Hunderten elend zu Grunde gehen.

Schon vor über 2.000 Jahren stellte sich Aristoteles die Frage nach dem Grund für dieses Phänomen. Für ihn machten die Walstrandungen schlicht keinen Sinn – wie für die Menschen heute. Denn trotz intensiver Forschungen – besonders in den letzten zehn Jahren – gibt das grausame Naturschauspiel den Wissenschaftlern noch immer Rätsel auf.

Die immer schlimmere Verschmutzung der Meere mit Rohöl, Schwermetallen oder DDT, der tägliche Lärm von Schiffsverkehr, Ölbohrungen und akustischen Waffen des Militärs oder Schwankungen im Magnetfeld der Erde: Theorien über die Ursachen für Massenstrandungen der Meeresgiganten gibt es mittlerweile viele. Aber noch keine hat bisher allen wissenschaftlichen Prüfungen Stand gehalten.

Oder gibt es am Ende gar keine simple Erklärung für die Massenstrandungen? Klimawandel, Sonnenstürme, Umweltgifte: Müssen mehrere Gründe zusammenkommen, damit Wale ihre Orientierung verlieren und kollektiv „Selbstmord“ begehen?

Inhalt:

  1. Facts
    Das Wichtigste in Kürze
  2. Zum Weiterlesen
    Info-Links im Internet
  3. Über 150 Wale in Neuseeland gestrandet
    Gibt es noch Hoffnung?
  4. Exakte Positionsbestimmung – auch ohne GPS
    Wie Wale ohne Routenplaner die Weltmeere durchqueren
  5. Ver(w)irrte Wale sterben auf dem Land
    Massenstrandungen in aller Welt
  6. Gift-Cocktail unter Wasser
    Schadstoffe bringen den schleichenden Tod
  7. Ein Lärmschutz für Wale?
    Die Geräuschkulisse einer Großbaustelle
  8. Schall-Bomben töten Meeressäuger
    Militärübungen auf dem Meeresboden
  9. Klimaveränderung sogar für Wale gefährlich?
    Treibt der Wind die Wale auf die Strände?
  10. Wenn alle Sinne ausfallen…
    Sonnenaktivität verbiegt die „Landkarte“
  11. Theorien, Spuren und Indizien
    Das Rätsel ist noch nicht gelöst

Daniel Goliasch
Stand: 06.01.2006

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Orientierungslose Giganten
Warum stranden Wale?

Facts
Das Wichtigste in Kürze

Zum Weiterlesen
Info-Links im Internet

Über 150 Wale in Neuseeland gestrandet
Gibt es noch Hoffnung?

Exakte Positionsbestimmung – auch ohne GPS
Wie Wale ohne Routenplaner die Weltmeere durchqueren

Ver(w)irrte Wale sterben auf dem Land
Massenstrandungen in aller Welt

Gift-Cocktail unter Wasser
Schadstoffe bringen den schleichenden Tod

Ein Lärmschutz für Wale?
Die Geräuschkulisse einer Großbaustelle

Schall-Bomben töten Meeressäuger
Militärübungen auf dem Meeresboden

Klimaveränderung sogar für Wale gefährlich?
Treibt der Wind die Wale auf die Strände?

Wenn alle Sinne ausfallen…
Sonnenaktivität verbiegt die „Landkarte“

Theorien, Spuren und Indizien
Das Rätsel ist noch nicht gelöst

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft
Anzeige
Anzeige