Anzeige

Die Kunst des Dachdeckerhandwerkes

Bauhandwerk

Symbolbild Dachsanierung
© GettyImages, U. J. Alexander

Das Dachdeckerhandwerk ist einer der traditionellen Berufe, die trotz der Digitalisierung und dem Wandel auf dem Arbeitsmarkt boomen. Es gibt bislang noch keine Methoden, die die traditionelle Arbeit des Dachdeckers ersetzen könnten. Die Baubranche erfreut sich seit vielen Jahren einer sehr guten Auslastung. Vor allem in den strukturstarken Regionen entstehen jährlich zehntausende neue Häuser und Wohnungen. Alternativ hat das Leben auf dem Land an Bedeutung gewonnen: Junge Paare und Familien, aber auch Menschen im mittleren Lebensalter kehren dem hektischen Landleben den Rücken und entscheiden sich für den Bau eines Hauses auf dem Land. Somit haben viele Dachdecker volle Auftragsbücher und somit eine sehr gute Auslastung.

Dächer im Rahmen einer Sanierung erneuern

Wer bereits im Besitz eines Eigenheims ist, entscheidet sich früher oder später für eine Sanierung, in die auch das Dach einbezogen wird. Der Schutz des Klimas und die Entlastung der Umwelt durch die Reduzierung von CO2 ist ein Thema, das die Gemüter nicht erst seit den Initiativen der Organisation Fridays für Future bewegt. Die Jugend fordert einen sensibleren Umgang mit den Ressourcen. Dazu kann jeder durch kleine Veränderungen in seiner Lebensweise beitragen. Wenn Sie ein älteres Haus sanieren möchten, sollten Sie über den Bau einer neuen Heizungsanlage nachdenken. So gibt es beispielsweise moderne Wärmepumpen, die vollständig ohne fossile Brennstoffe und somit ohne den Ausstoß von CO2 auskommen. Die Pumpen arbeiten mit Strom. Diesen stellen Sie selbst her, indem Sie eine Solaranlage auf Ihrem Dach installieren. In diesem Zusammenhang ist es empfehlenswert, das Dach zu erneuern. Sie werten Ihr Eigenheim mit farbigen Dachziegeln von hochwertiger Qualität nicht nur optisch auf: Die Energiebilanz Ihres Hauses lässt sich durch ein neues Dach in Verbindung mit neuen Fenstern, einer gedämmten Eingangstür und einer gedämmten Fassade ganz deutlich verbessert. Dies kommt nicht nur Ihrem Geldbeutel zugute, denn Sie zahlen weniger Energiekosten. Sie können interessante Fördermittel in Anspruch nehmen, wenn Ihr Haus nach der Sanierung bestimmte Energiestandards erfüllt.

Das Dach eines Hauses neu gestalten

Für das Eindecken von Dächern gibt es Materialien in verschiedenen Farben und Qualitäten. Somit können Sie das Dach Ihres Hauses nach Ihrem individuellen Geschmack gestalten. Voraussetzung für die Planung ist, dass Sie die Vorgaben Ihrer Stadt oder Gemeinde kennen. Mitunter sind in einer Straße oder einem Wohngebiet nicht alle Farben für die Gestaltung von Dachziegeln erlaubt. Doch nicht nur die Ziegel selbst, sondern auch die Dachrinne gibt es in verschiedenen Varianten. Entscheiden Sie sich für eine halbrunde offene oder für eine geschlossene Form. Moderne Dachrinnen sind aus Kunststoff gefertigt, was einige Vorteile mit sich bringt:

  • Hohe Witterungsbeständigkeit
  • Kein Rost
  • Biegsames Material, das sich unauffällig verlegen lässt

Die Nutzungsdauer der klassischen Dachrinnen ist ausgesprochen hoch. Viele Dachrinnen sind in Bezug auf die Nutzungsdauer ebenso widerstandsfähig wie das Dach selbst. Hier beträgt die Lebensdauer bis zu vierzig Jahren.

Sanierung des Daches durch einen Fachmann obligatorisch

Die Sanierung des Daches gehört in die Hand eines Fachmanns. Wenn dies auch nicht vorgeschrieben ist, sollten Sie derartige Arbeiten nicht in Eigenleistung ausführen. Ein undichtes Dach macht über Jahre Probleme und bedingt letztlich der Sanierung durch einen Dachdecker, sodass Sie mit der Eigenleistung in der Summe kein Geld sparen.

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Aneides vagrans

Salamander kann "fliegen"

Affenpocken: Wie groß ist die Gefahr?

Special: Coronavirus und Covid-19

Voyager-Daten geben Rätsel auf

Materialien: Fast alle sind "topologisch"

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Test Home Sidebar 2

Test