Sonnenkraftwerk soll ab Juli Strom liefern Leipzig erhält rößtes Solarkraftwerk der Welt - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Sonnenkraftwerk soll ab Juli Strom liefern

Leipzig erhält rößtes Solarkraftwerk der Welt

In einem ehemaligen Asche-Auflandebecken bei Espenhain, südlich von Leipzig soll das größte Solarkraftwerk der Welt entstehen. Shell Solar und der Initiator und Projektentwickler GEOSOL wollen dort eine Freiflächen- Anlage aus rund 33.500 Solarmodulen mit einer Gesamtleistung von fünf Megawatt errichten. Das weltweit größte Solarstrom-Kraftwerk soll im Juli 2004 in Betrieb gehen.

{1l}

Der Strom, der direkt in das Netz der enviaM Mitteldeutsche Energie AG eingespeist wird, kann den Strombedarf von etwa 1.800 Haushalten decken. Durch die klimafreundliche Stromerzeugung werden Emissionen von jährlich 3.700 Tonnen Kohlendioxid vermieden. Die Flächen für das Solarstrom-Kraftwerk wurden dem Bundesunternehmen LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau- Verwaltungsgesellschaft mbH gekauft, das den Boden zuvor bergbaulich saniert hatte.

Shell Solar hat bereits 1997 die bis heute weltweit größte PV-Aufdach-Anlage für die Messe München realisiert und liefert nun auch die größte Freiflächen-Anlage der Welt. Bei diesem Projekt sollen erstmals Hochleistungsmodule der neuen Shell SQ-Serie in großindustriellem Maßstab eingesetzt werden. Diese Solarmodule sind hochspannungsfest und liefern höchste Energieerträge.

(ots, Shell Deutschland Holding, 20.01.2004 – NPO)

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Schwarzes Loch mit Jet

Milchstraße: Hat unser Schwarzes Loch einen Jet?

Grundwasser: Schwund trifft unsere Ururenkel

Forscher manipulieren Vererbung bei Mäusen

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige