• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 18.12.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Diaschau: Süddeutsche Landschaften

Der Blautopf in Blaubeuren

Wutach-Tricks und Karstquellen

Phänomen Wasser

Ein „Flussdiebstahl“ ist für die Donau nichts Neues. Schon mehrfach hat sie in ihrer Geschichte, die vor etwa acht Millionen Jahren begann, wichtige ehemalige Zuflüsse eingebüßt. So kam es vor etwa 1,8 Millionen Jahren bereits schon einmal zu gravierenden Veränderungen an der Ur-Donau. Damals verlor sie dem Buch „Deutschlands Süden“ zufolge „nicht nur die Einzugsgebiete von Ur-Main und Lone an Main und Neckar, sondern auch ihren wasserreichsten alpinen Zufluss: den Alpenrhein. Dieser wurde […] am Ende der Donau-Kaltzeit, über das Bodenseebecken nach Westen abgelenkt und an den Aare-Rhein angeschlossen.“ Ein anderes Beispiel für das…