Wetterkatastrophen - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Schlagzeilen

Wetterkatastrophen

Infrarotbild des Hurrikans Irma über der Karibik, aufgenommen am 7. September 2017 © NOAA/NASA/ UWM-CIMSS, William Straka III

In Asien versinken ganze Landstriche im sintflutartigem Monsunregen, tausende Menschen sind gestorben, Millionen obdachlos. In den USA und der Karibik toben nach Hurrikan Harvey noch drei weitere Wirbelstürme. Was steckt hinter diesen Häufungen?

Schon seit Jahren prognostizieren Klimaforscher, dass die Klimaerwärmung die Wetterextreme auf der Erde verschlimmern wird. Einerseits werden Dürren und Hitzewellen häufiger und dauern länger, andererseits verstärken sich Starkregenfälle und Stürme, weil Temperaturunterschiede in der Atmosphäre sich verschärfen und die wärmere Luft mehr Wasserdampf aufnehmen und wieder als Regen ablassen kann.

Die jüngsten Wetterkatastrophen scheinen diese Prognosen zu bestätigen. Das Bittere daran: Die Quittung für den ungebremsten Treibhausgas-Ausstoß erhalten ausgerechnet diejenigen, die am wenigsten dafür können: die Menschen in Bangladesch, Pakistan und Indien, aber auch die ärmere Bevölkerung in den USA.

News zum Thema

Klimawandel bringt mehr starke El Ninos (13.12.2018)
Neue Modelle klären Widersprüche der bisherigen Prognosen

Anzeige

Klimafolgen: Es kommt geballt (20.11.2018)
Viele Regionen könnten bald von bis zu sechs Klimafolgen gleichzeitig betroffen sein

Insekten: Steril durch Hitzewellen? (13.11.2018)
Schon eine Hitzewelle senkt Spermienzahl bei Käfermännchen drastisch

Extremsommer: Wie sieht die Zukunft aus? (02.11.2018)
Ein geringerer Aerosol-Ausstoß könnte die Zunahme von Hitzesommern vorübergehend bremsen

USA: Tornado-Alley verschiebt sich (19.10.2018)
Tornado-Häufigkeit nimmt im Mittleren Westen ab, im Südosten der USA dagegen zu

Weniger Bier dank Klimawandel? (16.10.2018)
Missernten könnten zu sinkendem Konsum und Preisanstiegen führen

IPCC-Bericht: Schon zwei Grad wären fatal (08.10.2018)
Klimaforscher warnen vor den Folgen einer Erwärmung um mehr als 1,5 Grad

Amazonas: Fünfmal häufiger "Land Unter" (20.09.2018)
Klimaveränderungen begünstigen Extrem-Hochwasser und Überschwemmungen

Klima: Anomal warm noch bis 2022? (15.08.2018)
Natürliche Klimaschwankung könnte in den nächsten Jahren Hitzeextreme fördern

Hitzewellen verändern Böden nachhaltig (06.08.2018)
Bodenbakterien und ihre Netzwerke bleiben noch Monate danach beeinträchtigt

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Hurrikans - Zerstörerische Wirbelstürme im Aufwind?

Wetterextreme - Klimatische "Ausrutscher" oder Folgen des Klimawandels?

Bücher zum Thema

Die Erde schlägt zurück - Wie der Klimawandel unser Leben verändert von Eva Goris und Claus-Peter Hutter

Wetter, Klima und Klimawandel - Wissen für eine Welt im Umbruch von Nadja Podbregar, Harald Frater und Karsten Schwanke

Wir Wettermacher - von Tim Flannery

Wetterkatastro- phen und Klimawandel - Sind wir noch zu retten? von Hartmut Grassl u. a.

Quiz

Anzeige
Anzeige