Amerikanische und britische Ausbildungsstätten im Shanghai-Ranking vorn Weltbeste Hochschulen: Deutsche Unis "unter ferner liefen" - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Amerikanische und britische Ausbildungsstätten im Shanghai-Ranking vorn

Weltbeste Hochschulen: Deutsche Unis „unter ferner liefen“

Harvard vor Stanford und dann die Universität von Kalifornien in Berkeley: Dies sind die Sieger der Top 500 Rangliste 2007 der weltbesten Hochschulen. Veröffentlicht wird sie jedes Jahr von der Universität Shanghai und ist daher auch als Shanghai-Ranking bekannt. Von deutscher Seite schnitten die Ludwig-Maximilians- Universität München mit Platz 53 und die Technische Universität München, Platz 56, am erfolgreichsten ab.

{1l}

Die besten Platzierungen in Europa erhielten die Universitäten Cambridge und Oxford auf Rang vier und zehn. Herausragende Hochschulen Asiens wurden die Universitäten von Tokio und Kyoto auf den Plätzen 20 und 22. Beste kontinentaleuropäische Hochschule – in ganz Europa auf Rang fünf und weltweit auf Rang 27 – ist die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich. Sie belegt damit die gleiche Position wie in den Jahren zuvor.

Der weltweite Vergleich von Hochschulen wird jährlich anhand von folgenden Indikatoren vorgenommen:

  • Qualität der Ausbildung
    Anzeige

    Alumni, die einen Nobelpreis oder wichtigen Mathematik-Preis gewonnen haben

  • Qualität des Personals

    Wissenschaftler mit Nobel-Preis beziehungsweise wichtigem Mathematik-Preis sowie häufig zitierte Forscher in 21 Fächern

  • Output in der Forschung

    In den Fachmagazinen „Nature“ und „Science“ sowie im „Web of Science“ publizierte Artikel

  • und Größe der Institutionen

    Akademische Leistung mit Blick auf die Größe

USA führend

Mehr als die Hälfte der hundert besten Universitäten liegen in den Vereinigten Staaten. Auch Großbritannien steht mit elf ausgewählten Hochschulen hervorragend da und weist nach diesem Ranking die vier besten europäischen Universitäten auf. Deutschland bringt immerhin sechs Universitäten unter die besten, Frankreich vier und Italien keine einzige.

Weitere Platzierungen deutscher Universitäten:

Rang 65: Universität Heidelberg

Rang 87: Universität Göttingen

Rang 94: Universität Freiburg

Rang 99: Universität Bonn

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und die Universität Leipzig sind die führenden Vertreter Ostdeutschlands. Beide Universitäten wurden im Bereich der Plätze 203 bis 304 eingeordnet und gehören damit zu den Top 30 der Bundesrepublik.

Weitere Informationen zum Ranking 2007

(idw – Shanghai-Ranking, Universität Halle-Wittenberg, Universität Basel, 16.08.2007 – DLO)

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

News des Tages

Cola

Darmkrebs durch zuckerhaltige Softdrinks?

Metamaterial löst Integralgleichungen

Asymmetrie von Materie und Antimaterie nachgewiesen

Erstes Affenkind aus unreifem Hodengewebe gezeugt

Bücher zum Thema

Wissen Hoch 12 - von Harald Frater und Christina Beck

Meilensteine der Wissenschaft - Eine Zeitreise von Peter Tallack

Die andere Bildung - Was man von den Naturwissenschaften wissen sollte von Ernst P. Fischer

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige