Sekundenschnelle Gewebeanalyse über den chemischen Fingerabdruck "Intelligentes" Skalpell erkennt Krebs - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Sekundenschnelle Gewebeanalyse über den chemischen Fingerabdruck

„Intelligentes“ Skalpell erkennt Krebs

Den Prototypen eines neuen, intelligenten Skalpells, das gesundes von krankem Gewebe unterscheiden kann, hat jetzt ein internationales Wissenschaftlerteam entwickelt. Dieses Elektroskalpell analysiert und identifiziert das Gewebe über die Gase, die beim Schneiden freigesetzt werden. Auf diese Weise zeigt es dem Chirurgen direkt an, ob er in krankem oder gesundem Gewebe arbeitet.

{1r}

Bei herkömmlichen Methoden ist diese Unterscheidung während der Operation oft schwierig, berichten die Forscher um Zoltán Takáts vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Gießen zusammen mit Kollegen der Budapester Semmelweis Universität in der Fachzeitschrift „Angewandte Chemie International Edition“.

Chemischer Fingerabdruck des Gewebes

Bei dem intelligenten Skalpell wird das Gewebe beim Schneiden durch elektrischen Strom zersetzt und teilweise verdampft. Dieses Aerosol wird in ein Massenspektrometer gesaugt und in Sekundenschnelle analysiert. Verschiedene Gewebetypen erzeugen im Massenspektrometer ein charakteristisches Profil, über das sie sich identifizieren lassen, so die Forscher. Über diesen „chemischen Fingerabdruck“ kann man gesundes Gewebe von Tumorgewebe unterscheiden.

Sprengstoff auf der Haut aufspüren

Takáts hat bereits während seiner Arbeit als Wissenschaftler an der renommierten Purdue University (USA) Erfahrungen auf dem Gebiet der direkten Untersuchung von Gewebe und lebenden Objekten gesammelt.

Anzeige

Dort entwickelte er unter anderem die so genannte DESI- Massenspektrometrie – Desorption Electrospray Ionisation. Mit dieser Technik kann man zum Beispiel bei Sicherheitskontrollen am Flughafen die Haut verdächtiger Personen auf Sprengstoffspuren untersuchen oder Obst und Gemüse schonend und unmittelbar auf eventuell anhaftende Gifte testen.

(idw – Universität Gießen, 23.10.2009 – DLO)

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Intelligente Kleidung - Hightech-Textilien auf dem Vormarsch

Sicherheit durch Hightech - Wie Forscher Attentätern, Viren und Kriminellen den Kampf ansagen

Apoptose – der programmierte Zelltod - Die Lizenz zum Töten

Molekulare Motoren - Protein-„Maschinen“ als Triebfeder des Lebens

Viren und Krebs - Entdeckungsgeschichte einer „unmöglichen“ Beziehung

Neuland in drei Dimensionen - Ein Blick ins Innere der Zelle

News des Tages

Labortechnik

Forscher schrumpfen Objekte

Alzheimer: Fehlfaltung der Proteine ist übertragbar

Bücher zum Thema

Medikamente bei Krebs - von Annette Bopp

Thema Krebs - von Hilke Stamatiadis- Smidt, Harald zur Hausen und Otmar D. Wiestler

Was hab ich bloß? - Die besten Krankheiten der Welt von Werner Bartens

Menschmaschinen - Wie uns die Zukunftstechnologien neu erschaffen von Rodney Brooks

Darwin im Reich der Maschinen - Die Evolution der globalen Intelligenz von George Dyson

Projekt Zukunft - Die Megatrends in Wissenschaft und Technik von Hans-Jürgen Warnecke

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige