Erstes Nachweisverfahren für eine Gendopingsubstanz entwickelt Alarm für Gendoper - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Erstes Nachweisverfahren für eine Gendopingsubstanz entwickelt

Alarm für Gendoper

Erstmals ist es gelungen, eine Gendopingsubstanz – GW1516 – massenspektrometrisch nachzuweisen. Entwickelt wurde das neue Verfahren im Zentrum für Präventive Dopingforschung der Deutschen Sporthochschule Köln.

{1r}

Die Forscher um die Professoren Mario Thevis und Wilhelm Schänzer berichten über die neuen Ergebnisse in der Fachzeitschrift “Rapid Communications in Mass Spectrometry“.

Bei GW1516 handelt es sich um einen so genannten PPAR delta Agonisten, der erst seit 2009 als Gendopingmittel auf der Dopingliste steht. GW1516 befindet sich zurzeit in fortgeschrittenen Testphasen und wird zur Behandlung von Fettleibigkeit und metabolischem Syndrom entwickelt.

GW1516 führt aber auch zur vermehrten Bildung so genannter Typ I Muskelfasern – Ausdauermuskulatur – sowie von Enzymen für die Energiegewinnung aus Fetten – dies konnte in Tierversuchen nachgewiesen werden. Im Sport könnte diese Substanz zur Steigerung der Ausdauerleistungsfähigkeit missbraucht werden.

Anzeige

Gendoping-Nachweis auch heute schon möglich

Die Ergebnisse der Kölner Arbeitsgruppe zeigen, dass die generelle Aussage revidiert werden muss, dass der Gendoping-Nachweis noch in weiter Ferne liegt und nur durch sehr kostenintensive Forschung erreicht werden kann. Die Identifizierung von Gendopingsubstanzen, das heißt von Substanzen, die die Genexpression beeinflussen, ist heute schon mit den in den Dopinglaboratorien verfügbaren Methoden möglich.

Die frühzeitige Entwicklung von Nachweisverfahren – schon vor Markteinführung einer doping-relevanten Substanz – ist eines der Hauptanliegen des Zentrums für Präventive Dopingforschung der Deutschen Sporthochschule Köln.

(idw – Deutsche Sporthochschule Köln, 23.03.2009 – DLO)

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

DNA - Von Genen, Mördern und Nobelpreisträgern

Doping - Siege, Rekorde und Medaillen um jeden Preis?

News des Tages

Mondfinsternis

Heute Abend verdunkelt sich der Mond

Magersucht liegt auch in den Genen

Vormenschen: Muttermilch als Notversorgung

KI löst Zauberwürfel

Stonehenge: Steintransport mit Schweinefett?

Bücher zum Thema

Die Macht der Gene - Schön wie Monroe, schlau wie Einstein von Markus Hengstschläger

Lehrbuch der Molekularen Zellbiologie - von Lutz Nover und Pascal von Koskull-Döring

Doping und seine Wirkstoffe - Verbotene Arzneimittel im Sport von Dirk Clasing

Was treibt das Leben an? - Eine Reise in den Mikrokosmus der Zelle von Stephan Berry

Die neue Welt der Gene - Visionen - Rätsel - Grenzen von Joachim Bublath

Dolly - Der Aufbruch ins biotechnische Zeitalter von Colin Tudge, Ian Wilmut & Keith Campbell

Die Genomfalle - Versprechungen der Gentechnik, ihre Nebenwirkungen und Folgen von Ursel Fuchs

Ingenieure des Lebens - DNA-Moleküle und Gentechniker von Huub Schellekens und Marian C Horzinek (Übersetzer)

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige