Ökoenergien werden tragende Säule der deutschen Wirtschaft 235 Milliarden Euro für Erneuerbare Energien - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Ökoenergien werden tragende Säule der deutschen Wirtschaft

235 Milliarden Euro für Erneuerbare Energien

Bis 2020 verdoppeln sich die jährlichen Investitionen durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien auf über 28 Milliarden Euro. Insgesamt investiert die Branche in den nächsten zehn Jahren allein in Deutschland 235 Milliarden Euro in Anlagen zur Erzeugung von Strom, Wärme und Kraftstoffen aus Erneuerbaren Energien.

{1r}

Das ist das wichtigste Ergebnis einer aktuellen Studie von Prognos, die der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) gemeinsam mit der Agentur für Erneuerbare Energien und der Deutschen Messe in Auftrag gegeben hat. Grundlage für die Berechnungen von Prognos sind die Ausbauprognosen der Branche für die Erneuerbaren Energien in den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr bis 2020.

Erneuerbare Energien immer wichtiger für den Standort Deutschland

„Mit den anstehenden Milliardeninvestitionen im Bereich der Erneuerbaren Energien erhöhen sich Beschäftigung und Wertschöpfung in Deutschland, ohne dabei das Klima zu belasten und Ressourcen zu verschwenden. Voraussetzung für diese positive Entwicklung sind allerdings stabile politische Rahmenbedingungen wie sie im Stromsektor beispielsweise das Erneuerbare-Energien-Gesetz bietet“, erklärt Björn Klusmann vom BEE.

Auch in den Sektoren Wärme und Verkehr müsse die verlässliche Förderung der Erneuerbaren Energieträger sowie deren umfassende Integration in die Energieversorgung nun zügig vorangebracht werden. Jens Hobohm, Leiter Energiewirtschaft bei Prognos: „Die Ergebnisse unserer Berechnungen zeigen, dass Erneuerbare Energien in den kommenden Jahren eine immer wichtigere Bedeutung für den Standort Deutschland haben können, wenn die Ausbauprognosen der Branche eintreten.“

Anzeige

Erneuerbare Energien als Jobmotor

Die Investitionen durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien liegen schon heute über denen der konventionellen Strom- und Gasversorger, die nach Angaben des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft 2009 rund 12,4 Milliarden Euro betrugen.

Bis 2020 werden die Erneuerbaren Energien laut dem BEE auch in Sachen Beschäftigung mit voraussichtlich mindestens 500.000 Arbeitsplätzen andere Schlüsselindustrien wie beispielsweise die Chemiebranche deutlich übertreffen.

(Bundesverband Erneuerbare Energie / Agentur für Erneuerbare Energien, 15.04.2010 – DLO)

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Strom aus der Salzkraft - Osmose-Kraftwerke: von der Vision zur Wirklichkeit

Geht uns der Strom aus? - Gazprom, Pipelines und die deutsche Energieversorgung

Schlanke Giganten - Vision Aufwindkraftwerk

Von der Green IT zum Green Building - Neue Stromspar-Strategien in Technik und Architektur

Wie grün ist der „grüne“ Strom? - Ein ökologisches Vorzeigeprodukt in der Diskussion

Offshore-Windenergie - Sauberer Strom oder ökologisches „Eigentor“?

Solarenergie - Das Öl der Zukunft

Erneuerbare Energien - Welche Zukunft haben die "Ressourcen der Zukunft"

News des Tages

Supernova

Supernova schuld an Massenaussterben?

Klimawandel bringt mehr starke El Ninos

Mehr Krebs durch Arbeitsstress?

Schatz im Schlamm

"Explosion" des Lebens überraschend kurz

Bücher zum Thema

Genius - Task Force Biologie - Strategiespiel zu umweltwelt- verträglichem Handeln

Erneuerbare Energien - Mit neuer Energie in die Zukunft von Sven Geitmann

Öko - Al Gore, der neue Kühlschrank und ich von Peter Unfried

Sonnige Aussichten - Wie Klimaschutz zum Gewinn für alle wird von Franz Alt

Was sind die Energien des 21. Jahrhunderts? - Der Wettlauf um die Lagerstätten von Hermann-Josef Wagner

Erneuerbare Energie - von Thomas Bührke und Roland Wengenmayr

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige