Anzeige

Schon zwei Wochen Faulsein machen schwach

Selbst kurzer Bewegungsmangel lässt Muskeln und Knochen schwinden und fördert den Fettansatz

Faulenzen
Wer sich über die Feiertage kaum bewegt, bekommt dies hinterher zu spüren. © Halfpoint/ iStock

Feiertage mit Folgen: Schon wenige Tage des Bewegungsmangels haben deutliche Wirkung auf unseren Körper. Absolvieren wir weniger als 1.500 Schritte am Tag, verlieren wir deutlich an Muskel- und Knochensubstanz, wie eine Studie nun aufdeckt. Gleichzeitig lagern wir vermehrt Fett in der Taille und in den Muskeln ein. Wer das Weihnachtsessen nicht bereuen möchte, sollte daher auch während der Feiertage aktiv bleiben, raten Forscher.

Regelmäßige Bewegung hält uns nicht nur gesund, sie tut auch unserem Gehirn gut und kann sogar einer Demenz vorbeugen helfen. Außerdem wirkt Sport den Folgen des Alltagsstresses entgegen und verhindert zudem, dass sich lästige Fettpolster anlagern. Kleinere Sünden, gerade jetzt in den Weihnachtstagen, lassen sich daher durch ausgedehnte Spaziergänge zumindest in Teilen wieder wettmachen.

Von 10.000 auf nur noch 1.500 Schritte

Das Problem jedoch: Gerade jetzt an Weihnachten kommen viele Menschen kaum dazu, sich genügend zu bewegen. Selbst wer sonst regelmäßig sein Sportpensum absolviert und daher gut trainiert ist, wird über die Feiertage oft zur Couchpotato – zwischen Verwandtenbesuch, Weihnachtsessen und Geschenke auspacken bleibt einfach nicht genügend Zeit.

Wie aber wirkt sich dieser vorübergehende Bewegungsmangel aus? Reicht diese Pause schon, um unsere Grundfitness zu beeinträchtigen? Das haben nun Forscher um Juliette Norman von der University of Liverpool an 26 jungen und 21 älteren Probanden untersucht. Alle Teilnehmer absolvierten zuvor regelmäßig mindestens 10.000 Schritte täglich und waren daher relativ fit. Für die Studie jedoch beschränkten sie zwei Wochen lang ihre Bewegung auf nur 1.500 Schritte täglich.

Messbarer Abbau von Muskeln und Knochen

Das Ergebnis: Schon in dieser kurzen Zeit verursachte der Bewegungsmangel deutliche Veränderungen an Muskeln, Knochen und Stoffwechsel der Teilnehmer. Sowohl alte als auch junge Probanden verloren signifikant an Muskelmasse und der Mineralgehalt ihrer Knochen nahm ab, wie die Forscher berichten. Gleichzeitig nahm das Körperfett an der Taille und auch innerhalb der Muskeln messbar zu. Letzteres schwächt den Muskel zusätzlich und lässt die Kraft schwinden.

Anzeige

Bei den älteren Teilnehmern gab es eine weiter Folge der Bewegungspause: Nach den zwei Wochen mit nur 1.500 Schritten funktionierte die Sauerstoffversorgung ihrer Gewebe über das Blut deutlich schlechter und auch die Funktion der Mitochondrien, der Kraftwerke der Zelle, ließ nach. Wie Norman und ihre Kollegen berichten, trägt dies bei älteren Menschen zusätzlich zum alterstypischen Verlust von Kraft und Kondition bei.

Bewegung auch an den Feiertagen beibehalten!

„Schon ein kurzzeitiger Bewegungsmangel kann schwerwiegende Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben – das ist wichtig zu wissen“, sagt Norman. Denn gerade bei älteren Menschen sind Muskeln und Knochen ohnehin oft schon geschwächt. Wenn dann noch der Schwund durch eine vorübergehende Phase der Inaktivität wegen einer Krankheit oder der Feiertage hinzukommt, macht sich dies durchaus bemerkbar.

Die Empfehlung lautet daher: Auch wenn es schwerfällt und das gemütliche Sofa lockt – gerade über die Feiertage sollte man jeden Tag wenigstens einen ausgedehnten Verdauungsspaziergang machen. „Wir ermutigen die Menschen, wenigstens 10.000 Schritte täglich zu machen, denn das reicht schon aus, um einem Muskelabbau entgegenzuwirken und die Fettpolster nicht wachsen zu lassen“, sagt Norman. (Konferenz Future Physiology, 2019)

Quelle: The Physiological Society

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Krankmacher Stress - Welche Spuren hinterlässt die psychische Belastung in unserem Körper?

Schlaf - Das geheimnisvollste Drittel unseres Lebens

News des Tages

Erdrotation

Erde dreht sich wieder langsamer

Klimaschutz: Staaten hinken Paris-Zielen weiter hinterher

Special: Coronavirus und Covid-19

Schwarzer Phosphor manipuliert Licht

Warum nur Säugetiere Stoßzähne haben

Bücher zum Thema

Volkskrankheiten - Gesundheitliche Herausforderungen in der Wohlstandsgesellschaft

Der kleine Medicus - von Dietrich H. W. Grönemeyer

Top-Clicks der Woche